Weihnachtsbäumchen mit Zimt und Makramee

Oh Tannenbaum und so weiter… Wir haben eine Idee für natürliche Weihnachtsdeko (Zimt, Baumwolle und Ton) mit Makramee! Vielleicht kennst du schon die Makramee-Federn und hast vielleicht selbst schon welche geknüpft?! Schau doch mal bei Linda vorbei 😉

Die sind denkbar einfach, da man nur den Kreuzknoten für diese verwendet und auch nur wenig Schnur braucht. Allerdings muss die Schnur sich auskämmen lassen, sonst machen sie nicht wirklich was her!

Makramee-Weihnachtsbäume mit Zimt – was du brauchst

  • Zimtstangen
  • Makramee-Schnur (wir haben Laurel und Natural von Bobbiny verwendet, erhältlich bei uns im Shop)
  • lufttrocknende Modelliermasse oder Ton
  • Kamm
  • scharfe Schere
  • ggf. Bügeleisen und Sprühstärke

Schneide dir ein paar Stücken Schnur ab und knote Kreuzknoten entlang der Zimtstange. Dann bürstest du alles schön aus. Ehrlicherweise sei gesagt, dass wir dachten, die Schnur würde besser von sich aus halten. Aber leider wirkt die Schwerkraft und zieht die Fasern nach unten. Wir haben kurzerhand alles mit Sprühstärke eingesprüht und den Anweisungen auf der Flasche entsprechend gebügelt. Dann haben wir die Bäume erst zugeschnitten. Zuletzt haben wir mit der lufttrocknenden Modelliermasse kleine Füße für die Bäume geknetet. Einfach eine Kugel kneten, diese etwas platt drücken und die Zimtstange in den Ton drücken. Lass alles gut aushärten bevor du es bewegst!

Makramee-Weihnachtsbäume mit Video-Anleitung

Schau dir das Vorgehen noch einmal detailliert im Video an!

https://youtu.be/cvGOlclx730

Du kannst die Bäume auch gut als Anhänger machen. Lass einfach die Füße weg und fädel einen Faden als Aufhängung durch die Zimtstange. Der Baum ist von beiden Seiten gleich schön und kann somit an der Wand und frei hängen!

Auf unserem You-Tube-Kanal findest du noch mehr Makramee-Inspiration und Anleitungen zum Makramee-Lernen und Ideen-Nachknüpfen

Wir freuen uns sehr, wenn du die kleinen Bäumchen nachknotest und noch mehr, wenn du uns das Ergebnis auf Instagram mit dem Hashtag #muckoutdiy zeigst!

Hat dir die Idee gefallen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.