Upcycling-DIY: Adventskranz mit Altglas (Last Minute)

Am Wochenende ist schon der erste Advent und du hast noch keinen Adventskranz? Vielleicht bist du gar nicht so der Typ für einen klassischen Kranz?! Wir auch nicht! Wir haben bereits im letzten Jahr zwei moderne Upcycling-Kränze vorgestellt, die du mit Altglas sehr gut nachmachen kannst. Schau mal hier:

Moderner Adventskranz aus Altglas mit Plotter-Vorlage

DIY-Idee: Alternativer Upcycling-Adventskranz mit Altglas

Heute soll ein dritter dazu kommen. Wir wetten du hast so gut wie alles dafür zu Hause!

Adventskranz mit Altglas – was du brauchst

  • vier Gläser
  • Haarspray
  • Salz
  • Wolle oder Schnur
  • Brett
  • Farbe (idealerweise Glas-Farbe, Acryl ist nicht so widerstandsfähig, geht zur Not aber auch, wenn du vorsichtig bist)
  • Pinsel, Schere und Heißkleber
  • Zahlenschablone, wenn du freihand ähnlich talentfrei bist wie wir!

Adventskranz mit Altglas – Schritt für Schritt als Video

Schau dir die DIY-Anleitung auf unserem You-Tube-Kanal an und bastel die Gläser nach!

Male zunächst die Zahlen auf das Glas und lasse sie entsprechend der Anweisungen auf der Farbe trocknen.– 

Wenn alles gut getrocknet ist, sprühst du Haarspray sorgfältig und gleichmäßig in ein Glas und schüttest dann Salz hinein, welches du gut verteilst. Das machst du für alle Gläser. Zuletzt klebst du die Wolle oder Schnur als Verzierung oben um den Glasrand. Wenn du auch eine kleine Bühne aus Holz bauen möchtest, gib dieser Farbakzente wie einen farbigen Rand, der zu den Farben auf deinen Gläsern passt.

Last-Minute-Adventskranz

Dieser Adventskranz ist nicht nur Last Minute, er ist superschnell fertig gestellt!Haarspray und Salz sind eine wundervolle Möglichkeit, um den Gläsern einen frostigen Look zu geben. Außerdem eignet sich diese Kombination perfekt für das Basteln mit Kindern. Wir haben bereits in Schulen und Kitas gemeinsam mit den Kindern auf diese Weise individuelle weihnachtliche Windlichter gestaltet. Das Salz lässt sich gut mit Glitzer mischen, wenn du mehr Effekt möchtest. Außerdem ist es ideal, um Altglas aufzuwerten und schönes Upcycling zu betreiben.

Fertig ist dein moderner und schlichter Adventskranz mit Altglas. Weihnachten kann kommen! 

Hat dich die Idee inspiriert? Zeig uns die Ergebnisse auf Instagram mit dem Hashtag #muckoutdiy!

Hast du schon mal etwas Ähnliches gebastelt oder andere Tipps für minimalistische Adventsdeko? Dann hinterlass uns einen Kommentar!

Geschenkidee: DIY-Terrarium für Kakteen mit Botschaft

Ich liebe es Pflanzen zu verschenken. In meiner Vorstellung erinnert sich die beschenkte Person nämlich jedes Mal an mich, wenn sie die Pflanze anguckt. So ist das bei mir zumindest, wenn ich auf meine geschenkten Pflanzen schaue!

Für dieses Projekt benutze ich vor allem Gläser, die ich gefunden hab (zwei davon tatsächlich im Wald, die sind noch richtig DDR). Du kannst auch super Altglas oder andere Glasgefäße benutzen. Außerdem kam mir die Idee nicht nur kleine Steine – wie bei einem Terrarium üblich – zu verwenden, sondern auch größere dazu zu nehmen und diese zu gestalten und sogar mit einer Botschaft zu versehen. Jennys Freundin, die Radiomoderatorin ist, hatte Geburtstag und wir haben ihr auch gleich einen Kaktus im Glas garniert. Aber der Reihe nach!

Terrarium für Kakteen selbermachen – was du brauchst

Material:

  • Glasgefäße, hier kannst du kreativ werden, alte Glaskannen, Lampenschirme aus Glas, Altglas etc.
  • Kakteen und Sukkulenten (lasse ihre Erdballen vor dem Verpflanzen mit Wasser vollsaugen)
  • kleinere und größere Steinchen, auch in unterschiedlichen Farben
  • Aktivkohle oder zerkleinerte Holzkohle
  • größere Steine zum Verzieren
  • Handschuhe, wenn du sehr pieksige Pflanzen benutzt

Ganz viele Tipps für ein Terrarium findest du im Gartenjournal: So gedeihen Kakteen im Glas – Tipps für das selbst bepflanzte Terrarium

Terrarium für Kakteen selbermachen als Schritt-für-Schritt-Anleitung

Im Video haben wir die einzelnen Schritte für dich gezeigt. Verwende am besten Pflanzen mit verschiedenem Wuchs, um eine schöne Landschaft zu gestalten. Achte darauf, deine Glasgefäße vorher mit kochendem Wasser auszuspülen, das Substrat kannst du für 20 Minuten bei 150 Grad im Backofen sterilisieren. Wenn du keine Aktivkohle zur Hand hast, kannst du Holzkohle zerkleinern.

Verteile auf dem Boden größere Steinchen und darüber dann kleinere Steinchen als Drainage, ca. 2-3 cm hoch. Darüber kommt etwas Aktivkohle und dann kommt bereits das abgekühlte Substrat. Jetzt pflanzt du die Pflanzen ein. Zum Schluss kannst du über das Substrat zur Deko weitere Steinchen und verzierte Steine verteilen. Für dieses Terrarium haben wir die Steine mit einfachen geometrischen Mustern versehen.

Achte darauf, die Schichten nicht zu hoch zu machen im Verhältnis zu deinem Gefäß. Wir mussten mehrmals neu beginnen, weil wir die Kieselsteinschichten so schön fanden und zu hoch gemacht haben, um noch Kakteen einpflanzen zu können…

DIY-Geschenkidee: Terrarium mit Botschaft

Zurück zur Geschenkidee! Wie bereits erwähnt, ist Jennys Freundin Radio-Moderatorin und wir haben ihr eine kleine Botschaft dazu gelegt. Außerdem haben wir das Glas zusätzlich etwas gestaltet. Hierzu nimmst du einfach Wollreste oder Stickgarn und machst kleine Tasseln, die du zu einer Girlande auffädelst und um das Glas bindest.

Hat dich diese Idee inspiriert? Dann zeig uns das Ergebnis auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy

DIY-Halloween-Sammelbeutel: Bastel gruselige Monstertaschen für die Süßigkeitenjagd

Der 31. Oktober steht fast vor der Tür und damit Halloween, die Zeit der gruseligen Gestalten, beleuchteten Kürbisse, Skelette, Katzenbuckel und am wichtigsten: SÜßIGKEITEN!!!! Damit meine kleine Nichte nicht mit einem ollen Turnbeutel von Tür zu Tür gehen muss, habe ich ihr einen schicken und vor allem praktischen Halloween-Sammelbeutel in Form einer glamourösen Fledermaus gebastelt.

Halloween-Sammelbeutel – was du brauchst:

  • Schere und Cuttermesser
  • Lochzange
  • Pinsel
  • Bleistift
  • Kleber (wir haben Klebstift, Alleskleber und Paper Patch verwendet)
  • Knöpfe, Glitzer und Pfeifenreiniger
  • Wollreste und Band für Henkel/Schulterriemen
  • Decoupagepapier und farbiges Papier oder Geschenkpapier
  • Papp-Karton und etwas Pappe

Ich habe mir als erstes eine Skizze angefertigt und grob mein Design festgelegt, freestylen funktioniert aber natürlich auch.

Je nach Karton, musst du schauen wie du die Flügel am geschicktesten befestigst, in meinem Fall konnte ich die Seitenlaschen nutzen, sodass die Flügel waagerecht fallen. Am einfachsten ist es für mich, die Box erst zu bekleben und danach in Form zu schneiden, aber das probierst du am besten einfach aus. Die Seitenlaschen also mit normalen schwarzen Papier von beiden Seiten bekleben, die Flügelform mit Bleistift vorzeichnen und mit der Schere oder Cutter (je nachdem wie hart der Karton ist) ausschneiden. Für die Außenseite des Kartons habe ich Decoupagepapier verwendet. Zuerst schneidest du das Papier entsprechend der Boxgröße zurecht und streichst dann die Box von allen Seiten mit Decoupagekleber ein. Um das Papier glatt zu streichen, einfach den selben Pinsel nutzen und das Papier auch von außen mit Kleber einlassen – so wird es gleich etwas robuster.

Der Karton ist jetzt ziemlich nass und wenn du nicht warten möchtest, kannst du ihn einfach trocken föhnen. Im nächsten Schritt fertigst du die Augen an. Einfach mit Bleistift die gewünschte Form aufzeichnen, mit weißem Papier bekleben und ausschneiden.

Halloween-Sammelbeutel als Fledermaus selbermachen

Es macht sich leichter, die Augen gleich komplett fertig zu basteln, bevor du sie an der Box befestigt. Für die Pupillen schwarzes Papier zurechtschneiden und aufkleben. Für den Glitzerrand habe ich etwas Alleskleber an der Kante verteilt und den Glitzer hinein gestreut. Die Wimpern sind aus Pfeifenreiniger und müssen nur auf die richtige Länge geschnitten und mit Alleskleber befestigt werden. Auch hier habe ich den Föhn benutzt, damit es schneller ging. Knöpfe als Lichtpunkte in den Pupillen, kann man machen, sieht aber auch ohne schick aus. Wenn alles trocken ist, kannst du die Augen an der Box festkleben. Den Mund zeichnest du auf rotem Papier vor und wenn du die Lippen teilen willst, kannst du einen schwarzen Papierstreifen in die Mitte kleben, so wie in meinem Beispiel.

Danach sind die Zähne dran, ebenso vorzeichnen, ausschneiden, aufkleben, fertig. Den Alleskleber verwende ich nur für schwereres Material, also Wimpern oder Haare, ansonsten reicht hier der Papierkleber aus, damit sich das Material nicht so wellt. Jetzt bekommt unsere Box noch eine schöne Frisur. Dazu schneidest du die verschiedenfarbige Wolle in gleiche Stücke.Wie viel Haare deine Box bekommt, ist ganz dir selbst überlassen. Man könnte hier zum Beispiel am Ende auch noch ein Spange anbringen. 🙂

Klebe die Enden mit Alleskleber an der Box fest. Mein Exemplar hatte noch etwas Karton vom Deckel über, welches ich einfach halbkreisförmig zurecht geschnitten und an dem ich die Haare befestigt habe. Damit das Ganze dann auch sauber aussieht, klebst du von der Innenseite der Box schwarzes Papier dagegen.

Ein kleiner Haarschnitt und fertig ist der Look.

Zu guter letzt bastelst du die Halterung, damit die Kleinen die Box nicht die Ganze Zeit halten müssen. Hierzu mit dem Cuttermesser zwei Löcher auf jeder Seite, links und rechts der Flügel schneiden.

Das Band wird so durchgefädelt, dass ein Dreieck entsteht, welches auf verschiedene Weise geschlossen werden kann – ich habe einfach einen Tacker benutzt.

Das Dreieck dient zur Stabilität, denn wegen der Flügel können wir die Halterung nicht mittig anbringen und die Box würde ständig auskippen – das Drama wäre ja nicht auszudenken!

Mit dem Halloween-Sammelbeutel auf Süßigkeitenjagd

Eine andere Variante wäre, die Tragegurte an der Rückseite zu befestigen und somit einen Rucksack zu basteln. 

Fertig ist der individuelle Halloween-Sammelbeutel! Süßes, sonst gibt’s Saures!

DIY-Geschenkidee: Teller mit Namen – Porzellan bemalen

Altes Porzellan bemalen – eine individuelle Geschenkidee

Geschirr zieht oft um, obwohl man sich damit nicht nur satt gegessen, sondern auch daran satt gesehen hat. Es ist kein Polterabend in Sicht? Dann bemale es! Das sieht so cool aus. Besonders wenn du “altmodische” Motive mit einem Kontrast-Statement oder -Bild kombinierst. Probier dich aus, ein paar Porzellanstücke findest du bestimmt. Da meine Freunde und ich Jahrgang 1988 sind, ist es für uns das Jahr der 30. Geburtstage. Also habe ich mir gedacht, warum nicht altes Porzellan bemalen und meiner musikalischen Freundin einen hübschen Teller kreieren?


DIY-Makeover: Teller und Geschirr mit Porzellanstiften bemalen, ideal als individuelles Geschenk. Mehr dazu gibt es im Video mit Schritt-für-Schritt-Anlelitung, Materialbild

Teller mit Namen bemalen: Was du brauchst

  • ein ausgedienter Teller (geht natürlich auch mit jedem anderen Porzellanstück)
  • Porzellanstifte
  • Blaupapier bzw. Durchschlagpapier
  • dein Wunschmotiv als Druck/Schablone
  • etwas Klebeband, Schere und Kugelschreiber
  • Wattestäbchen und Nagellackentferner

Wie früher in der Schule: Abpausen!

Zuerst platzierst du dein Motiv mit einem gleichgroßen Stück Blaupapier an die gewünschte Stelle auf dem Teller. Fixiere beide Papiere mit etwas Klebeband. Nun beginnst du mit dem Abpausen: Zeichne alle Striche und Formen mit dem Kugelschreiber vorsichtig nach und schau kurz unter die Papier, ob das Abpausen funktioniert hat. Anschließend schüttelst du deine Porzellanstifte ganz kräftig und malst das Motiv vorsichtig nach. Keine Angst! Kleine Fehler lassen sich fix mit Wattestäbchen und Nagellackentferner wieder korrigieren.

Du kannst alle Schritte im Anleitungs-Video nachvollziehen!

Wenn du fertig bist, musst du das Porzellan entsprechend der Anweisungen auf deinen Porzellan-Stiften weiter behandeln (unsere Stifte muss man im Backofen backen).

DIY-Makeover: Teller mit Namen gestalten, ideal als individuelles Geschenk. Mehr dazu gibt es im Video mit Schritt-für-Schritt-Anlelitung

Upcycling: Altes Porzellan bekommt ein Makeover

Ist er nicht hübsch geworden? Sehr persönlich und individuell wie ich finde. Durch die schwarze Farbe kommt das Muster des Tellers super zur Geltung und wirkt nun auch nicht mehr so altbacken.

DIY-Makeover: Teller und Geschirr mit Porzellanstiften und Namen bemalen, ideal als individuelles Geschenk. Mehr dazu gibt es im Video mit Schritt-für-Schritt-Anlelitung

Logisch, du kannst deiner Kreativität völlig freien Lauf lassen. Schriften, Zeichnungen, alles ist machbar. Probier dich aus! Bei unserem letzten Mädelsbastelabend sind ganz besondere Stücke entstanden, persönliche Namensteller für Kinder mit Füchsen und anderen Tieren oder invididuelle Bonbon-Gläser.

DIY-Makeover: Teller und Geschirr mit Porzellanstiften bemalen, ideal als individuelles Geschenk. Mehr dazu gibt es im Video mit Schritt-für-Schritt-Anlelitung

Die Stifte halten auch auf Glas, so kannst du außerdem Geschenke besonders schön verpacken!

DIY-Upcycling: Gestalte mit Altglas und Porzellanstiften eine besondere Geschenkverpackung für Kinder. Weitere DIY-Ideen findest du im mo-nivrsum.

Schau mal hier vorbei:

DIY: Geschenk zur Einschulung selbermachen – mit Altglas und Glas-Stiften

Hast du schon einmal Porzellan oder Glas auf diese Weise aufgewertet? Dann erzähl uns davon in den Kommentaren!

Makeover-Idee: Individueller Lampenschirm mit Wolle und Perlen

Mit den Bastel-Allroundern “Wolle und Perlen” zum individuellen Lampenschirm

Als ich mir die Materialübersicht angeschaut habe, bin ich von einem bestimmt sehr schnellem DIY ausgegangen. Ist ja nicht so viel Zeug zu verbasteln… aber Achtung! Lieber den Lampenschirm abends auf der Couch beim Fernsehen basteln oder wenn man sich mal schön entspannen möchte. 🙂
Materialbild: Lampenschirm mit Wolle und Holzperlen selbermachen, Schritt-für-Schritt-Anleitung

Der kuschlige Lampenschirm: Was du brauchst

  • ein Knäuel Wolle in deiner Lieblingsfarbe (mehrere Farben sind auch möglich!)
  • eine (Stoff-)Schere
  • Perlen in deinen Wunschfarben und -größen
  • ein Lampenschirm-Gestell
  • eine große Nadel (entsprechend der Fadengröße)
  • eine Lampenaufhängung

Lampenschirm mit Wolle und Holzperlen selbermachen, Schritt-für-Schritt-Anleitung

Retro-Lampenschirm selbermachen mit Schritt-für-Schritt-Anleitung als Video

Warum das Ganze bei mir so lange gedauert hat? Das kommt ganz auf den Wollfaden an! Ich wollte unbedingt diesen Gelb-gold-schimmernden, der leider ziemlich dünn ist. Das bedeutet also: wickeln, wickeln und noch mehr wickeln. Du nimmst dir zunächst den Lampenschirm und bindest deinen Faden unten an einer beliebigen Stelle und von innen mit einem Doppelknoten fest. Dann wickelst du die Wolle jeweils einmal um jede Strebe, bis du oben angekommen bist. Anschließend nimmst du dir einen weiteren Faden, der komplett um den Schirm reicht und knotest ihn an der gewünschten Stelle fest. Ich habe mich für ziemlich weit unten und für jede Seite unterschiedliche Perlen in Aussehen und Anzahl entschieden. Du ziehst pro Schirmseite die entsprechenden Perlen mit der Nadel auf und wickelst die Schnur wieder einmal um die Strebe bis zum nächsten Feld. Fädele die nächsten Perlen auf und fahre fort, bis du komplett rum bist. Zum Schluss knotest du die Schnur an der letzten Strebe fest und drapierst noch mal die Perlen.Neuer Look für alte Lampe: Lampenschirm mit Wolle und Holzperlen selbermachen, Schritt-für-Schritt-AnleitungMein Lampenschirm wirkt durch die Farbe und Form ziemlich retro. Ich liebe ihn! Vor allem wegen der gold schimmernden Wolle! Er hängt nun in meinem Wohnzimmer über einer alten braunen Kommode.

Auf diese Weise kann man für jeden Raum den passenden Lampenschirm fertigen, z. B. mit hellerer und dickerer Wolle für ein Kinderzimmer oder dunkler gedeckter für ein Schlafzimmer… Perfekt ist, was du draus machst!

Papier-Mobile: Origami-Blätter aus alten Buchseiten selbermachen

Letztes Jahr haben wir von einer alten Dame zwei Kartons mit Büchern geschenkt bekommen. Sie hat gesagt, sie weiß, dass die eh niemand mehr liest, aber sie bringe es nicht übers Herz sie wegzuwerfen und würde sich freuen, wenn wir wengistens damit basteln würden. Gesagt, getan. Wir haben bereits ordentlich viele Bücher in die letztjährige Weihnachtsbastelei miteinbezogen. Allerdings haben wir auch nach Projekten gesucht, die jenseits von Weihnachten funktionieren und uns kam die Idee für ein dezentes und minimalistisches Mobile. Der Hauptbestandteil des Mobiles sind die an Laubblätter erinnernden Papierfächer aus Buchseiten. Ein passendes Tutorial (welches wir für uns Blätter etwas angepasst haben) haben wir auf Pinterest entdeckt. Diese und weitere Ideen für Papier findest du auf unserer Pinnwand: DIY – Papier & Pappe.

Origami-Blätter aus Buchseiten mit Perlen zum Mobile aufgefädelt, DIY-Idee mit Anleitung im mo-niversum

Papier-Mobile und Origami-Blätter – was du brauchst

  • Buchseiten oder anderes geeignetes Papier (das Mobile ist auch toll in einer Kinderversion mit buntem Papier und bunten Perlen denkbar)
  • dickeres Garn (ich habe festes graues Garn verwendet) und dicke Nadel (die muss dick genug sein, um durch das gefaltete Papier zu stechen)
  • Metallring
  • Perlen

Das Mobile ist auch ohne Perlen denkbar aber wir wollten gerne etwas Gewicht haben, welches die Blätter nach unten zieht und somit auch kleinen Windstößen standhält ohne dass sich alles verheddert. Außerdem sollte es so minimalistisch wie möglich werden, da war die Schwarz-Weiß-Entscheidung schnell getroffen!

DIY-Upcycling-Mobile: Origami-Blätter aus Buchseiten mit Perlen, DIY-Idee mit Anleitung im mo-niversum

Papier-Mobile: Schritt-für-Schritt-Anleitung als Video


Das Mobile ist denkbar einfach und geht auch super fix! Zuerst faltest du soviele Blätter wie du möchtest, danach fädelst du jedes auf und ziehst eine oder zwei Perlen mit auf. Zuletzt musst du jedes Blatt nur noch mit unterschiedlicher Länge an dem Ring befestigen. Im Video kannst du alles Schritt für Schritt nachvollziehen!

DIY-Upcycling-Mobile: Origami-Blätter aus Buchseiten mit Perlen, DIY-Idee mit Video-Anleitung im mo-niversum

Ich denke, wir werden diese Anhänger auch in einer weihnachtlichen Version anfertigen. Man könnte die Spitzen in Gold tauchen oder glitzernde Perlen verwenden, eine schöne Girlande fürs Fenster oder die Wand machen, bei der man auf jedes Blatt vielleicht einen Buchstaben klebt und so “Merry Christmas” schreibt. Oder, oder, oder!

DIY-Upcycling-Mobile: Origami-Blätter aus Buchseiten mit Perlen, DIY-Idee mit Video-Anleitung von muckout

Wenn dich diese Idee inspiriert hat, dann zeig uns die Ergebnisse auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy! Wir sind gespannt, wie dein Mobile oder was auch immer du draus machst, geworden ist!

Upcycling-Idee: Vom Bühnenboden zum Tisch mit Hairpin-Legs

Blitzschnelles DIY: Tisch mit Hairpin-Legs

Heute haben wir ein ganz besonderes Upcycling-Projekt, dass wir dir gerne vorstellen möchten. Ein Tisch mit Hairpin-Legs macht aus unserer Sicht immer schwer was her, weil die Beine einfach eine tolle Wirkung haben. Aber dieser hier ist noch mal eine Nummer besonderer! Dass der Tisch so ein Hingucker ist, liegt nämlich vor allem an der Herkunft der Tischplatte. Diese besteht aus einem Stück alten Bühnenbodens des Thalia Theaters Hamburg. Das Holz ist unterschiedlich stark abgewetzt und hier und da sind Metalleinsätze für Kulissenteile, außerdem finden sich ein paar Markierungen auf dem Holz. Klar, so ein Theater-Bühnen-Boden wird nicht alle Tage erneuert und man hat nicht ständig die Chance, ein solches Schmuckstück zu ergattern (1000 Dank noch mal an Mirka für das gute Stück!). Aber wir würden uns trotzdem sehr freuen, wenn dich die Idee inspiriert. Vielleicht findest du ja ein ganz anderes Stück besonderes Holz, woraus dein ganz einzigartiger Tisch entsteht?!Hairpin-Legs kannst du online kaufen. Wir haben das Glück, einen Freund zu haben, der Schweißer ist. So können wir uns alle möglichen Größen und Ausführungen herstellen lassen. Für diesen Tisch haben die Hairpinlegs eher Couchtisch-Höhe (ca. 40 cm).

Designer-Tisch mit Hairpin-Legs, was du brauchst

Du brauchst für das Schmuckstück wirklich nicht viel: Akkuschrauber und entsprechend der Tischplatten-Dicke Schrauben (achte drauf, dass die Schrauben lang genug sind, um den Tisch stabil zu machen, aber nicht zu lang, so dass sie auf der Oberseite wieder rauskommen), Tischplatte und Tischbeine.

Um die Beine schnell im gleichen Abstand zum Rand anschrauben zu können, haben wir aus einem Stück Pappe eine kleine Schablone gebastelt, die wir an den Rand gelegt haben.

Du kannst die Hairpin-Legs vor dem Anschrauben zusätzlich mit einer Farbe verstehen. Knallig-pink oder elegant in Gold hat je nach Tischplatte eine ziemlich coole Wirkung. Wir wollten für unser Tischchen aber lieber einen Industrial Look. Unbehandelt werden die Tischbeine jetzt langsam anfangen zu rosten, was das Ganze abrundet. 

Der kleine Tisch geht auch super als Blumen-Bank durch!

Wir sind ganz begeistert von unserem neuen Schätzchen. Da wir auch immer mal schöne Holzbohlen etc. bekommen, ist das nächste Projekt nicht weit!

Fertiges DIY-Projekt: Tisch mit Hairpin-Legs mit Holz einer alten Theater-Bühne. Dekoriert mit Pflanzen und einer Vintage-Schreibmaschine.

 

Wow, wir könnten nicht glücklicher über unseren neuen Beistelltisch sein. Ein blitzschnelles DIY-Projekt mit riesigem Impact. Du wirst diesen Tisch jetzt häufiger in unseren Fotos zu sehen bekommen! Hast du schon mal einen Tisch aus ungewöhnlichen Materialien selbst gemacht? Oder hättest du die Tischbeine farbig gemacht? Hinterlasse uns einen Kommentar, wir sind sehr gespannt!

Wir haben schon vor längerer Zeit DIY-Boxen im Shop gehabt, die genau dieses Konzept hatten. Eine Tischplatte aus einer alten Kabeltrommel und selbstgemachte Hairpin-Legs. Wirklich eine spannende und einfache Art, Möbel selbst zu bauen!

Upcycling-Idee: Glas-Display Herbarium aus alten Bilderrahmen für getrocknete Blätter

Mit einem Glas-Display Herbarium Gingko in Szene setzen

Bei dem ganzen Eukalyptus, der immer noch durch die Dekobilder geistert, ist bei mir ganz untergegangen, wie schön Gingko ist. Deswegen habe ich schon vor längerer Zeit auf Verdacht ein paar Gingko-Blätter gepresst. Ich wusste, mir würde das passende Projekt noch einfallen. Bei meiner Ungeduld, wenn es ums DIY-Ideen-Umsetzen geht, kann ich schwerlich ein paar Wochen auf gepresste Blätter warten!

Materialliste für Glas-Herbarium aus Bilderrahmen

Die Idee hat sich dann schnell gefunden. Inspiriert durch die vielen Floating Frames, die durch unseren Pinterest-Feed geistern, wollte ich gerne den Gingko in ein einem selbstgemachten Glas-Display Herbarium in Szene setzen. Allerdings mit gepaart mit Gold. Da das gute Stück in meinem Wohnzimmer hängen soll und Gold sich durch meine gesamte Deko zieht, war das unabdingbar. Gerade die Verbindung von hellem Holz, grünen Pflanzen und Gold ist für mich perfekt.

Zum Glück hatten wir auch die restlichen Materialien bereits und der Werkstatt rumliegen. Ein großes Regal ist ausschließlich für Upcycling-Projekte bestimmt. Das heißt, darin wird alles gesammelt, was hoffentlich eine zweite Chance bekommt. Zum Beispiel aussortierte Bilderrahmen. Für dieses Projekt waren die Glasscheiben perfekt, glücklicherweise hatte ich zwei gleich große Rahmen, ergo zwei gleich große Scheiben. Die Holzleisten mit Nut hatten wir über eine kleine Holzmüll-Spende vom örtlichen Tischler erhalten. Ich konnte mein Glück nicht fassen, als ich für meine Idee alles zusammen gesammelt und festgestellt habe, dass die Nut genau die richtige Größe für die zwei Glasscheiben hatte.

Glas-Display Herbarium für getrocknete Blätter – was du brauchst

  • getrocknete Blätter oder Pflanzen
  • Farbe, falls gewünscht
  • zwei gleichgroße Glas-Scheiben
  • zwei gleichgroße Holzleisten mit passender Nut (sollte die Nut größer sein, kannst du die Scheiben auch einkleben)
  • Schnur (ich habe gewachste Baumwollschnur mit einer Dicke von 2 mm verwendet)
  • Bohrmaschine
  • Kleber und Lineal/Zollstock

Upcycling-Glas-Herbarium aus Bilderrahmen mit Gingko-Blättern

Schritt-für-Schritt-Anleitung als Video

Du kannst dir das ganze Tutorial im Video anschauen und genau nachbauen. Oder du nimmst es als Inspiration und wandelst das Projekt ab. Für mich war es wichtig, so gut wie ausschießlich Upcycling-Materialien zu verwenden. Es ist nicht nur eine nachhaltige Art, Dekoration herzustellen und sich kreativ zu betätigen. Es ist auch eine tolle Herausforderung, mit dem auszukommen, was da ist und nicht einfach passende Sachen neu zu kaufen.

Upcycling-Glas-Herbarium aus Bilderrahmen mit getrockneten Gingko-Blättern

Durch die Breite der Holzleiste ist gewährleistet, dass wirklich ein “Floating-Look” entsteht, die Blätter werfen sogar einen Schatten an die Wand.

Jenny fand die Idee so gut, dass sie sich für ihr neues Haus ein ähnliches Display bauen möchte! Upcycling-Glas-Herbarium aus Bilderrahmen mit getrockneten Gingko-Blättern und Makramee-BlumenampelMit getrockneten Blüten und Blättern zu dekorieren gefällt mir immer besser. Das war auf keinen Fall das letzte Projekt dieser Art!

Wenn dich diese Idee inspiriert hat, dann zeig uns die Ergebnisse auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy!

Upcycling-Idee: Riesen-Konfetti-Girlande aus Plastik-Deckeln selbermachen

#maketrashgreatagain

So langsam haben wir den Ruf als die Damen mit Müll in unserer kleinen Stadt wirklich weg. Immer wieder kommt mal jemand vorbei und fragt, ob wir dies und jenes gebrauchen können. In der Regel sagen wir ja, auch wenn wir nicht immer sofort wissen, was wir damit anstellen können. Aber die Erfahrung hat gezeigt, dass das Zeug nur lange genug rumliegen muss bis einem eine Idee kommt. Für das folgende Material ist es etwas schwieriger gewesen. Nicht, weil uns keine Ideen kamen, sondern weil wir gleich vier Kartons davon erhalten haben und die Ideen gerade mal für die Leerung eines halben Kartons sorgen würden. Konkret geht es um weiße biegsame Plastik-Deckel. Sie stammen aus dem Apotheken-Keller und waren in der DDR Deckel für Salbengläser (davon haben wir auch ein paar erhalten, die bekommen wir allerdings fix verbastelt).

Bunte Riesen-Konfetti-Girlande für draußen oder als Partydeko selbermachen

Wir haben also ein bisschen überlegt und ein paar Ideen waren: die Deckel als Mischpaletten für Farben in unseren Workshops/Projekttagen zu nutzen. Außerdem wollen wir noch ein Mühle/Dame-Spiel in groß für Draußen basteln. Und vielleicht kann man auf einem Kindergeburtstag daraus Orden machen. Aber einen großen Einfluss auf die Menge würde das alles nicht nehmen. Zum Glück haben wir gerade unseren Außenbereich etwas aufgehübscht. Es fehlte vor allem noch etwas Farbe und Gewimmel. Aus den Deckeln sollte jetzt eine Konfetti-Girlange entstehen. Ideal, um außerdem ein paar Stoffreste zu verarbeiten.

Riesen-Konfetti-Girlande selbermachen – was du brauchst

  • Plastikdeckel (je nach dem aus was du das Konfetti herstellst – neben Deckeln sind auch CDs gut denkbar!)
  • Stoffreste
  • Farbe zum Sprühen oder Malen
  • wenn gewünscht: Glitzer und z.B. Serviettenkleber
  • Schnur
  • Schere, ggf. Zick-Zack-Schere, Pinsel und Lochzange

Materialbild für DIY-Upcycling-Girlande aus Plastik-Deckeln

Schritt-für-Schritt-Anleitung als Video

Du kannst mein Vorgehen im Video genau nachverfolgen. Ich habe zunächst die Deckel verziert, in dem ich sie bunt angesprüht und eingeglitzert habe. Dann habe ich mit der Zick-Zack-Schere Stoff-Streifen zurechtgeschnitten. Die Deckel haben mit der Lochzange je zwei Löcher bekommen und schon konnte alles aufgefädelt werden.

Die Stäbe, die die Girlande an allen vier Ecken halten, sind auch aus dem Müll, nämlich von einem geschrotteten Pavillon. Ich hab sie vorher mit dem gleichen Petrol angesprüht, wie es in der Girlande enthalten ist.

Riesen-Konfetti-Girlande als Upcycling-Projekt aus Plastikdeckeln selbermachen

Die Girlande ist die perfekte Zugabe zu unserem Außenbereich und kennzeichnet ganz klar die kreative Ecke auf dem Mehrparteien-Hof. Besucher finden uns jetzt immer sofort!

Hat dich diese Idee inspiriert? Dann zeig uns die Ergebnisse auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy. Wenn du Vorschläge für weitere Projekte mit den Deckeln hast, lass uns unbedingt einen Kommentar da! Wie gesagt, wir haben vier große Kartons davon und würden gerne noch mehr damit basteln…

DIY: Geschenk zur Einschulung selbermachen – mit Altglas und Glas-Stiften

Ist schon wieder August? Und du hast keine Zeit mehr für individuelle Geschenke für deine(n) Kleine(n)? Oh doch! Mit diesem DIY hast du im Handumdrehen ein supersüßes und vor allem einzigartiges Geschenk zur Einschulung. Dein Geschenk ist nachhaltig und ganz liebevoll auf dein Kind zugeschnitten. Also ran an den Mäusespeck!

Selbstgemachtes Geschenk zur Einschulung

Altglas-Makeover – Was du brauchst:

  • ein schönes (Alt-)Glas in der Größe und Form, die dir gefällt (“glatte” Gläser eignen sich besonders gut zum Bemalen)
  • Porzellan- und Glasmalstifte in deinen Wunschfarben
  • Spiritus oder Bremsenreiniger
  • vorsichtshalber ein, zwei Wattestäbchen, Nagellack-Entferner kann auch nicht schaden!
  • eine ausgedruckte Vorlage deine Wunschmotivs
  • etwas KlebebandMaterial für Geschenk zur Einschulung

Hier findest du das Tutorial als Video:

Zunächst nimmst du dir dein Glas und reinigst es mit etwas Spiritus. So hast du keine fettigen Spuren auf dem Glas und deine Stifte schreiben einwandfrei. Klebe nun dein Wunschmotiv mit etwas Klebeband in das Glas. Es ist wirklich sehr simpel, denn du musst jetzt nur noch nachzeihnen. Achte darauf, dass deine Stifte gut geschüttelt sind und probiere sie vorsichtshalber vorher aus. Manchmal tropfen die Stifte oder sind zu dickflüssig. Je nach Hersteller gibt es dort Unterschiede, auch im Umgang mit den Stiften. Lies dir dazu am, besten die Hersteller-Hinweise durch.

Geschenk zur Einschulung selbermachen: Altglas bemalen

Süßigkeiten mal anders verpackt – eine schnelle Upcycling-Geschenk-Idee zur Einschulung

Weißt du, was dein Schulkind am liebsten nascht? Dann fülle dein Glas mit den Leckereien. Wenn du magst, kannst du das Altglas noch mit anderen Materialien verzieren. Ich habe zusätzlich noch Schaschlikspieße, Maskingtape verwendet und mit süße Schul-Grafiken ausgedruckt und zugeschnitten. Die kleine Girlande fertigst du mit ein wenig Schnur und dem Maskingtape. Klebe dazu immer ein Stück Maskingtape um die Schnur zusammen und schneide ein Dreieck zu. Die kleine Girlande knotest du dann an zwei lange Schaschlikspieße und steckst sie in dein Süßigkeiten-Glas. Die anderen beiden Grafiken habe ich ebenfalls an die Holzspieße geklebt und in das Glas versteckt. Sieht das nicht niedlich aus?

 

Selbstgemachtes Geschenk zur Einschulung

Individuelles Einschulungs-DIY

Natürlich sind dir beim Befüllen und Gestalten keine Grenzen gesetzt. Verziere dein Glas gern mit Schnüren oder Aufklebern oder ganz anderen Grafiken und Bemalungen. Hast du deine ganz eigene Idee? Teile sie uns gern in den Kommentaren mit! Wir freuen uns immer über neue Inspirationen und kreative Geister. Selbstgemachtes Geschenk zur Einschulung

Von wegen Schultüte…