Upycling-Oster-Deko: Dosen für Pflanzen mit Freebie

Wir lieben Hyazinthen! Und jetzt wissen wir auch, wie wir sie richtig in Szene setzen: Ostern kann kommen. Unsere total minimalistische und natürliche Deko steht!

Oster-Deko mit Gratis-Download selbermachen, Upcycling für Konservendosen. Hyazinthen schön in Szene setzen #muckoutdiy

Ein gutes Upcycling-Projekt macht uns ja immer schwach. Und wir dachten, wir lassen dich mal dran teilhaben! Lad dir einfach den Oster-Schriftzug runter, druck ihn aus und schon kann es los gehen. Die Größe passt genau auf ein DIN A4 Blatt und je genau um eine kleine Konservendose. Die Buchstaben sind übrigens in der Pantone-Farbe des Jahres Living Coral.

Osterdeko aus Konservendosen – was du brauchst

  • Blumen mit Zwiebeln wie Hyazinthen (einzeln oder du teilst sie)
  • sechs Konservendosen
  • Blumenerde
  • Pinsel
  • Schere
  • Paper Poetry Kleber oder anderen Serviettenkleber
  • kleine Schippe
  • unsere Banderolen ausgedruckt

Natürliche Osterdeko mit Konserven einfach selbermachen

Zuerst schneidest du alle Banderolen sorgfältig aus. Diese klebst du auf die gereinigten Konservendosen. Gehe dafür Stück für Stück vor und verteile jeweils etwas Kleber auf der Dose. Wenn die ganze Banderole drum ist, streiche auch die Außenseite mit Kleber ein. Hierbei kannst du mit dem Pinsel gut die Rillen der Dosen rausarbeiten und das Papier schön um die Dose legen. Außerdem schützt der Kleber den Druck vor Wasserspritzern und macht ihn widerstandsfähiger.

Oster-Deko mit Gratis-Download selbermachen, Upcycling für Konservendosen. Hyazinthen schön in Szene setzen #muckoutdiy

Wenn die Dosen gut getrocknet sind, kannst du schon die Pflanzen einsetzen. Fülle hierzu etwas Blumenerde rein und schaue, dass die Zwiebel noch gut am oberen Dosenrand zu sehen ist. Dann kannst du alles mit Erde auffüllen und festdrücken. Achte darauf, die Blumen nicht zu stark zu gießen.

Upcycling-Osterdeko selbermachen – Schritt für Schritt im Video erklärt

Oster-Deko mit Gratis-Download selbermachen, Upcycling für Konservendosen. Hyazinthen schön in Szene setzen #muckoutdiy
https://youtu.be/xwYWsaVsKpA

Letzte Woche haben wir dir ja erst unsere schönen minimalistischen Oster-Anhänger aus Kunstlederpapier vorgestellt, hast du die schon entdeckt?

Auf unser Oster-Pinnwand haben wir außerdem viele weitere tolle Oster-DIY-Inspiration gesammelt, schau doch mal vorbei!

Hat dich diese Idee inspiriert? Wenn du sie nachbastelst, dann zeig uns das Ergebnis gerne auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy.

Gratis-Download: Ostereier zum Ausdrucken

Bei uns dreht sich momentan fast alles um Ostern! Nicht nur, dass wir demnächst die Kreativ-Workshops mit dem Thema Osterdeko veranstalten, natürlich basteln wir auch für unsere eigenen vier Wände schöne Sachen.

Da ich eher auf schlichte Deko stehe, dachte ich, ich entwerfe mir ein paar Eier für den klassischen Strauß aus Zweigen. Das Schöne an Papier-Anhängern ist, dass sie so leicht sind und auch an den dünnsten Zweigen eine gute Figur machen.

Runterladen, ausdrucken und ausschneiden

Lade dir die Eier-Anhänger mit einem Klick auf die Vorlage runter und drucke sie so oft du magst – am besten auf dickeres Papier – aus. Ich habe die Eier dann ausgeschnitten und wild gemixt so aufeinander geklebt, dass sie zweiseitig sind. Dann musst du die Eier nur noch oben lochen und eine Aufhängung anbringen. Ich hab kupferfarbenes Garn genommen.

muckout-diy-ostereier-freebie

 

Jetzt musst du die Eier nur noch an Zweige hängen. Sie machen sich auch schön als Fensterdeko oder als Girlande!

muckout-diy-gratis-download-ostereier (1)

muckout-diy-gratis-download-ostereier (2)

 

Dieses Printable ist nur für den privaten Gebrauch, eine kommerzielle Nutzung oder Weiterverbreitung ist nicht gestattet.

Gratis-Download: Posterprint Hase und Dreieck

Ahoi!

Nicht nur zu Ostern sind Hasen und Kaninchen ja wunderschöne Tiere. Daher haben wir für euch einen kleinen feinen Print gestaltet, dass ihr euch hier zum Ausdrucken herunterladen könnt. Einfach auf das Bild klicken und dann rechte Maustaste, speichern unter…

hase_dreieck

Diese Bilder sind nur für den Privatgebrauch und nicht für die kommerzielle Nutzung gestattet.

Merken

DIY-Idee: Osterdeko selbermachen mit Modelliermasse und Serviettentechnik

Easy Peasy! Ein paar Ostereiersilhouetten aus Ton ausstechen, decoupieren, fertig ist die Laube.

Oder auch nicht. Wenn man aus einer Not etwas Schönes macht. Oder: wie Gold meine Ostereier aus Ton noch gerettet hat.

muckout_ostern_neu (1)

Decoupage und Modelliermasse, was soll da schief gehen.

Mit Modelliermasse hatte ich ja jetzt schon häufiger rumgeknetet, war nach wie vor total verliebt in den Kram und fühlte mich daher äußerst sicher als ich mir mein Osterprojekt für dieses Jahr ausgesucht hab.

muckout_ostern_modelliermasse (9)

Ostereiersilhouetten aus Modelliermasse formen, anschließend schön decoupieren. So weit, so geübt. Also Masse gerollt, ausgestochen (hierbei hab ich eine eigentlich runde Keksform genommen und beim Ausstechen zur Eiform gedrückt und in Folge auch dauerhaft zum Ei verbogen). Super hilfreich war auch der Osterschmuck meiner Mutter, die große Metalleier rumliegen hatte, die man öffnen kann. Drei große Eieranhänger waren also auch schnell ausgestochen.

Dann das Ganze zwei Tage trocknen lassen. Hierbei haben sich leider die Ränder etwas hochgebogen. Fand ich erst nicht so toll, aber dann redete ich mir ein, dass die Anhänger dadurch eine größere Dynamik erhielten. Als alles durchgetrocknet war, hab ich die Ränder fleißig mit Sandpapier bearbeitet und dann ging es auch schon ans Decoupieren.

muckout_ostern_modelliermasse (8)

Etwas Geometrie, gepaart mit Gold

muckout_ostern_modelliermasse (11)

Ich hab mit Bleistift die Eiform auf das Papier gezeichnet, ausgeschnitten und aufgeklebt. Aber während dieser einfachen Arbeitsschritte lief irgendwas schief und ich hatte an allen Seiten Papier überstehen. Ok, kein Problem, das wird geschliffen, wenn es trocken ist. Die Löcher im Ton, die ich noch im weichen Zustand mit einem kleinen Messingrohr reingestochen habe, mussten ja auch wieder freigemacht werden.

Das Schleifen lief dann irgendwie nicht so gut, ich hab sehr viel Papier wieder abgerissen, vor allem vom Gold und auch die Löcher sahen nicht so schön aus. Ich war zwar voll zufrieden mit der Kombi aus Gold und Geometrie. Aber ach. Nee so richtig war das nichts.

Ein bisschen Goldlack hilft dir immer!

Und dann fiel er mir ein. Der voll toll schimmernde Goldlack, der fast so dünn wie Wasser war und sehr schnell trocknete. Also hab ich damit die Rückseiten angemalt. Blöd nur, dass ich jetzt auch auf die Vorderseite (bzw. die Geometrieseite) Gold gekleckst habe, das hab ich zumindest befürchtet, da ich die Eier ja doch ganz schön dünn waren und nicht soviel Ecken zum Anfassen hatten. Naja, erst mal trocknen lassen und dann weiter gucken. Zwei Kaffee später musste ich dann leider feststellen, dass das Gold unterschiedlich unordentlich auf die Geometrieseiten geschmiert hat. Und die Ränder der Eier (bisher noch zumeist weiß wie die Modelliermasse, aber teilweise auch gold) sahen auch unbefriedigend aus.

Ich beschloss, volles Risiko zu gehen. Mit dem Pinsel unordentlich Gold verteilen und bei der Gelegenheit (und hoffentlich letztem Arbeitsschritt vor dem Auffädeln) auch gleich alle Ränder vergolden.

muckout_ostern_modelliermasse (13)

Yeah. Jetzt war ich mit dem Ergebnis doch zufrieden. Zum Auffädeln hab ich auch eine goldschimmernde Schnur genommen. Und ab mit den neuen Schmuckstücken an den puschligen Weiden-Forsythien-Strauch.

muckout_ostern_modelliermasse

 

Merken

DIY-Idee: Minimalistische Osteranhänger mit geometrischen Mustern

Das Loch muss ins Ei!

Ich habe keinen Eierpiekser. Für meine erste Osterdeko-Saison ist das ein echtes Problem. Wie kriege ich schöne runde Löcher in die Eier? Nach verschiedenen Behelfsmäßigkeiten (Handbohrer, Schere, Messerspitze) musste ich mir eingestehen: Gar nicht. Ich brauche in Zukunft also dringend einen professionellen Piekser um zu pieksen, was das Ei hält. Das ist bekannterweise gar nicht so viel.

DIY-Idee: Minimalistische Osteranhänger mit geometrischen Mustern

Ich hatte immer etwas gegen jahreszeitenabhängige Wohndeko. Das hat für mich höchstens bei meinen Eltern funktioniert. Weil das eben Eltern sind und weil das Engelsorchester zu Weihnachten und die Eierpyramide zu Ostern dazugehören. War schon immer so. Wird immer so bleiben. Punktum. Ich selbst habe das erste Mal beim letzten Weihnachtsfest das Bedürfnis gehabt, das Wohnzimmer ein bisschen festlich zu gestalten. Auf einmal war das so. Ich habe keine Kinder, mit denen ich mich durch ein Jahr bastle, also schiebe ich den neuen Bedarf schlichtweg aufs Alter. Soweit ist es schon. Jetzt also Ostern.

Mit dem plötzlichen Wunsch nach ein wenig Dekoration meine ich aber kein übersteuertes Aufstellen von Staubfängern (von denen mein Freund bis vor Kurzem noch dachte, dass das total praktische Gegenstände seien, die tatsächlich Staub anziehen). Wie bei allem mag ich es reduziert. Küken, Häschen, Osterkörbchen? Kommen mir nicht ins Haus. Weniger ist einfach mehr. Deswegen sind Eier ok. Die sind an sich schon so glatt und einfach, dass ich sie in ihrer Schlichtheit akzeptabel finde. Ich habe mich für weiße Eier entschieden, weil die sich besonders kontrastreich bemalen lassen, in meiner Variante zum Beispiel mit einem dünnen schwarzen Permanent-Marker.

DIY-Idee: Minimalistische Osteranhänger mit geometrischen Mustern

Noch vor dem Eierpiekser-Problem, das mich allein mindestens zwei Eier gekostet hat, musste ich feststellen, dass es überhaupt keine Hühnereier ohne Stempel gibt. Selbst der Bauer von nebenan ist in seinem Hofladen dazu verpflichtet, Legedatum etc. auszuweisen. Nachdem Zitronensaft und Essig eher erfolglos waren, habe ich die Eier mit einem rauhen Schwamm supersauber bekommen, außerdem hat die feine, verseifte Stahlwolle die Eierschalen gleich noch etwas glattgeschliffen. Das habe ich vor dem Auspusten gemacht. Fürs Pusten selbst kann ich nur empfehlen, die Löcher groß genug zu pieksen und darauf zu achten, die Eier beim kraftraubenden Ausblasen nicht allzu fest zu halten, durch die Anspannung neigen die Finger zum Verkrampfen – ich habe dabei drei Eier aus Versehen zerdrückt.

Um die bemalten Eier schön zu präsentieren, kann man sie zum Beispiel in eine mit Reis oder Vogelsand gefüllte Schale legen. Ich habe mich für die hängende Variante entschieden und ein paar Frühlingszweige in einen Tulpenstrauß gesteckt, um die Ostereier daran aufzuhängen. Um die Hängung am Ei anzubringen, knotet man einen Faden an ein kurzes Stück Streichholz oder Zahnstocher und steckt das Holzstückchen dann durch das Loch, das am dickeren Ende vom Ei ist.

DIY-Idee: Minimalistische Osteranhänger mit geometrischen Mustern

Et voilà, Ostern kann – ganz reduziert – kommen.

Merken

DIY-Idee zu Ostern: Pompom-Hasen

“Das Häschen ist ja süß“

denke ich, während ich auf der Suche nach Oster-Basteleien durch Pinterest scrolle. Wenige Tage später stehe ich in der Bastelabteilung des Baumarktes und suche nach brauner Wolle, Filz und schwarzen Perlen, die später zu Augen und Nase des Hasen werden sollen.

2

Pompoms selber machen

Grundlage des Häschens sind Pompoms aus Wolle. Das hab ich schon mal irgendwo gesehen: Wolle um die Hand wickeln, Knoten in die Mitte und die entstandenen Schlaufen aufschneiden. Ganz einfach eigentlich, doch meine ersten Versuche zeigen, dass daraus nicht so schöne runde Pompoms werden, die ich für Hasenkopf- und Körper benötige. Ich google ein wenig und finde schnell eine weitere Methode. Diesmal wickele ich die Wolle (für eine schönere Fellstruktur übrigens zwei verschiedene Brauntöne) in einer Acht um Zeige- und Mittelfinger, bis die beiden aussehen, als hätten sie dicke Wintermäntel an.

3

Die Enden knote ich wieder in der Mitte zusammen. Doppelt. Hält besser. Entstanden ist nun ein schöner Puschel, der so noch nicht viel Ähnlichkeit mit einem Hasenkopf hat. Man könnte den Puschel jetzt genauso gut an das Ende einer Mütze oder eines Schals nähen. Aber ich habe anderes vor. Und dafür muss ich meinen Pompom frisieren.
Der Hase benötigt sehr kurzes Fell, damit Augen und Nase gut zu sehen sind. Immer mehr und mehr schneide ich ab, bis nur noch ein Bällchen Wolle übrig bleibt. Die Struktur ist nun genauso wie auf dem Bild auf Pinterest, nur wirkte das Ganze dort irgendwie viel größer. Auf dieselbe Weise stelle ich einen weiteren Puschel für den Körper her, der wider Erwarten noch viel kleiner wird, als der vorherige und anschließend noch einen weiteren – diesmal absichtlich – kleinen Puschel aus weißer Wolle für das Schwänzchen.

Süßes Oster-DIY

Eigentlich hatte ich vor, die einzelnen Körperteile mit Nadel und Faden miteinander zu verbinden. Da sich das ganze hier jedoch zu einer Miniaturarbeit entwickelt, entscheide ich, doch alles mit Hilfe eines Textilklebers zu befestigen. Als nächstes schneide ich Hasenohren aus dem Filz. Zweimal muss ich korrigieren, da ich die Proportionen nicht recht einzuschätzen weiß. Kleiner…noch ein bisschen kleiner….so sind sie genau richtig. Auch die Ohren klebe ich am Hasenkopf fest.

Jetzt kommt die Herausforderung. Augen und Näschen. Die schwarzen Perlen, die ich eigentlich für diesen Zweck gekauft hatte, sind nun doch unverhältnismäßig groß und müssen wohl bei einem anderen Projekt zum Einsatz kommen. Aus schwarzer Wolle forme ich dem Hasen eine kleine Nase und nähe sie in penibler
Uhrmacher-Manier am Köpfchen fest. Die Augen sind mir definitiv zu schwierig. Da ich keine Lupe habe, muss der Hase leider blind bleiben. Fertig. So einigermaßen zumindest.

4

Das kann doch gar nicht sein. So sehr kann die Optik gar nicht täuschen. Der Hase aus der Pinterest-Vorlage ist definitiv größer als mein Miniatur-Häschen. Ich muss noch mal googeln und finde eine weitere Möglichkeit Woll-Pompoms herzustellen. Diesmal bastle ich aus Pappe eine Art Donut, um den ich die Wolle drum herum wickle, anschließend die Schlaufen aufschneide und alles zusammenbinde.

5

Mit Woll- und Stoffresten kannst du kleine Hasen gestalten

Und siehe da, auf diese Weise entsteht ein doppelt so großes Wollknäuel. Geht doch. Ich wiederhole das ganze mehrmals. Jedes Mal werden die Pompoms unterschiedlich groß, zumindest aber größer als mit der Fingervariante. Zu guter Letzt habe ich vier unterschiedlich große Pompoms, aus denen ich zwei neue Hasen zusammen bastele. Diesmal kann ich die schwarzen Perlen als Augen und Nase benutzen und nähe sie vorsichtig am Kopf fest. Auch die einzelnen Körperteile kann ich dieses Mal gut miteinander vernähen. Nur die Ohren und die Schnurrhaare befestige ich mit Hilfe des Textilklebers.

6

Mission doch noch accomplished.

7

Merken

Merken

Merken

Merken