Hochzeit DIY: Platzkarten & Gastgeschenke mit kleinen Sukkulenten

Die DIY-Hochzeit wird immer beliebter. Klar, man hat auch früher schon viel selbst gemacht, aber der eigenen Hochzeit einen ganz individuellen Style zu geben, war nie angesagter als jetzt. Und das macht nicht bei der Deko Halt. Vor allem Gastgeschenke werden gerne selbst gemacht, ganz zurecht, wie wir finden. Denn ein Geschenk sollte auch etwas Persönliches sein, oder?

Auf unserer Hochzeits-Pinnwand findest du viele DIY-Ideen und Inspiration für verschiedenste Bereiche deiner Hochzeit.

Gastgeschenke zur Hochzeit selbermachen

Wie wäre es denn, wenn du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könntest? Du kannst Platzkarten und Gastgeschenke kombinieren und sie dennoch individuell gestalten. Ideal hierfür sind Kreidestifte, kleine Ton-Töpfe und kleine Sukkulenten oder Kakteen. Eine Pflanze als Gastgeschenk zu verschenken ist gerade auf einer Hochzeit perfekt symbolisch, findest du nicht?

Platzkarten zur Hochzeit mit Pflanztöpfen selbermachen

Verbinde den Urban Jungle Trend mit angesagtem Hand-Lettering. Wenn du noch nicht so sicher im Lettern bist, macht das nichts. Du kannst die Botschaften auch am PC erstellen und mithilfe von Transfer-Papier (Blau-Papier) auf den Topf übertragen und dann mit dem Kreidestift nachzeichnen.

Platzkarten zur Hochzeit selbermachen – was du brauchst

  • Tontöpfe und passende Pflanzen
  • Kreidestift oder Pinsel und Farbe
  • Bleistift, -Schere, Klebeband und Transferpapier (wenn du nicht freihand malen möchtest)
  • Botschaften auf Papier
  • Holzspieße

Übertrage deine Botschaft mit Hilfe des Transferpapiers auf den Topf und male sie mit dem Kreidestift nach. Oder male einfach freihand. Sollen deine Blumentöpfe ein Gastgeschenk werden oder eine Platzkarte? Oder beides? Dann überlege gut. Das Motiv auf dem Topf sollte vielleicht zeitlos bzw. nicht zu organisatorisch sein.

Dein Gast stellt sich lieber ein schönes Motiv hin als seinen eigenen Namen?! Organisatorische Dinge kannst du besser auf Papier schreiben (oder ausdrucken), das du dann am Holzspieß befestigst und in die Erde steckst. So hast du alle wichtigen Infos untergebracht.

Hochzeitsdeko selbermachen

Solcherlei Hochzeitsdeko kann man übrigens perfekt auf einem Junggesell*innenabschied basteln und selbermachen. Verbringt einen schönen Tag zusammen und bastelt gleichzeitig die Hochzeitsdeko, perfekt!

Bist du gerade im Hochzeitsbastelstress? Hast du Tipps für weitere Hochzeit-DIYs für uns? Dann hinterlass uns gerne einen Kommentar, wir freuen uns von dir zu lesen. Hat dich diese Idee inspiriert? Dann zeig uns das Ergebnis auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy.