Upcycling-Idee: Vase aus Palettenholz mit Reagenzglas selbermachen

Basteln mit Palettenholz wird für uns nie langweilig! Für diese schöne Geschenk- und Deko-Idee zum Selbermachen brauchst du nicht viel und das Ergebnis ist einfach richtig schick.

Vase aus Palettenholz mit Reagenzglas selbermachen – Was du dazu brauchst:

  • Palettenholz, zurecht gesägt und geschliffen
  • Reagenzglas
  • Bohrer (geringfügig größer als der Außendurchmesser des Reagenzglases)
  • Bleistift und Durchschlagpapier
  • ausgedruckte Schablone (wenn du freihand zeichnest, brauchst du natürlich weder Schablone noch Durchschlagpapier!)
  • Acrylfarbe und Pinsel
  • Klebeband

Dein Palettenholz sollte im besten Fall schon im Quadrat vorgesägt sein. Damit es sich schön bemalen lässt, schleife die Oberfläche glatt. Danach nimmst du einen Bohrer, der circa die Größe eines Reagenzglases hat, bzw. ein paar Millimeter größer ist und bohre mittig ein Loch in die Oberseite des Klotzes. Am besten geht das mit einer Ständerbohmarschine.

Reagenzglasvase für dekorative Äste

Wenn du dein Holzstück vorbereitet hast, suchst du dir ein quadratisches Motiv. Natürlich kannst du hier auch richtig kreativ werden und dein Motiv selbst entwerfen! Ich habe mich für ein minimalistisches geometrisches Muster entschieden. Am einfachsten ist es, wenn du es mit Durchschlag- bzw. Blaupapier überträgst. Fixiere es hierzu mit Klebeband und dem Blaupapier als Zwischenlage so auf deinem Holz, wie es für dein Motiv am besten wirkt. Dann zeichnest du es mit dem Bleistift nach.

Deko-Vase aus Palettenholz selbermachen

Nun solltest du einen schönen Durchdruck auf dem Holz haben, den du jetzt mit Pinsel und Farbe nachmalen kannst. Wenn es dir einfacher fällt mit Stiften zu arbeiten, kannst du auch Acrylstifte benutzen. Hier musst du aber vorher testen, ob die Stifte auf dem Holz verlaufen. Wenn ja, hilft manchmal auch eine Schicht Lack bevor man mit dem Malen beginnt.

Nachdem dein Motiv getrocknet ist, nutze einen Radiere um eventuelle Rückstände des Blaupapiers zu entfernen. Optional kannst du das Holz noch mit einem Acryllack überziehen, für ein schönes und einheitliches Finish.

Hat dich diese Idee inspiriert? Dann zeig uns das Ergebnis auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy.

DIY-Geschenkidee: Kissen mit selbstgemachten Stempeln bedrucken

Deko muss nicht immer aus Holz oder Beton sein! Man kann auch mit Stoffen die tollsten Kreationen entwerfen. Ich habe mich mal an ein paar Kissenbezüge für meine Couch gewagt und bin super-happy mit dem Ergebnis!

Selbstbedruckte Kissen – Was du dazu brauchst:

  • Textilfarbe
  • Moosgummi und Holzstück
  • Farbrolle, Wanne und Pinsel
  • Schere
  • Bleistift
  • Alleskleber
  • Kissenbezug
  • Pappe in der Größe des Bezuges
  • Motiv

Ich habe mir für meine Kissenbezüge das Blatt der Monstera ausgesucht. Ein bisschen Dschungel fürs Wohnzimmer geht immer! Du kannst dein Motiv entweder mit Blaupapier auf den Moosgummi übertragen, oder du zeichnest es, so wie ich, einfach frei-hand nach. Dann schneidest du den Mossgummi entweder mit dem Skalpell oder der Schere aus.

Kissenbezüge im Urban Jungle Style – mit Video-Anleitung

Für beste Druckergebnisse, klebe deinen Moosgummi nun mit Alleskleber auf ein Stück Holz, welches relativ genau dieselbe Größe haben sollte. Fertig ist dein Stempel! Ich wollte der Monstera ein bisschen Plastizität verpassen und habe deshalb verschiedene Farbtöne gemischt. Du kannst aber durchaus auch nur mit einer Farbe arbeiten.

Last Minute Geschenk DIY – Kissen selbst bedrucken

Bevor du anfängst, stecke die Pappe in das Kissen, damit du nicht die andere Seite mitbedruckst. Sei vorsichtig beim Stempeln, dass du die Pappe nicht bewegst, so lange die Farbe noch nass ist, um den Stoff außerhalb des Motives nicht zu beschmutzen. Giess etwas Farbe in die Wanne, nimm sie mit der Rolle wieder auf und trage sie dann auf den Mossgummi auf. Am besten druckst du erstmal eine Probe auf ein Stück Stoff, bevor du dich gleich an deinen Kissenbezug machst. Bist du zufrieden mit der Farbe und Motivwahl, kannst du losstempeln!

Nachdem, du fertig mit stempeln bist, solltest du dein Motiv noch nach Vorgabe des Textilfarbenherstellers bügeln. In meinem Fall waren 5 Minuten pro Druck mit der Stufe für Baumwolle. Damit garantierst du, dass die Farben auch nach der ersten Wäsche noch leuchtend schön sind.

Hat dich diese Idee inspiriert? Dann zeig uns das Ergebnis auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy.

 

DIY-Weihnachts-Anhänger aus Filz im Scandi Look selbermachen

Mit der Fadengrafik haben wir in letzter Zeit öfter gearbeitet und die schönsten geometrischen Sterne gebastelt. Die Technik eignet sich wunderbar zum Weihnachtsdeko selbermachen. Bei unseren Kinderbastelnachmittagen war sie auf jeden Fall ein Renner und wenn die Kids den Dreh erstmal raus hatten, waren sie kaum noch zu bremsen. Man kann dazu sehr gut stabileres Papier oder schön beklebte Pappe verwenden. Heute zeige ich dir, wie man weihnachtliche Sterne aus Filz im Scandi Look fertigt.

DIY-Weihnachts-Anhänger aus Filz im Scandi Look – was du brauchst

Filz-Anhänger im Scandi Look als Weihnachtsdeko selbermachen

  • Filz (etwas dicker)
  • Glas oder ein anderes rundes Gefäß
  • Stickgarn in verschiedenen Farben
  • Holzperlen
  • Angelschnur
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Kugelschreiber
  • Schablone (die kannst du dir mit einem Klick auf folgende Grafiken runterladen!)

Geometrische Sterne zum Selbermachen – Schritt für Schritt im Video

Druck dir die Schablonen ein wenig kleiner aus als die gewünschten Sterne werden sollen. Schneide den Filz etwas größer zu, der Ausschnitt sollte ein paar Millimeter größer sein, als die Schablone, damit du etwas Luft hast die Schlitze einzuschneiden. Wenn du also ein passendes Gefäss gefunden hast, stellst du es auf den Filz und malst den Kreis mit einem Stift nach (besonders gut eignet hier sich Stoffkreide). Schneide den Kreis mit einer scharfen Schere aus. Fixiere eine der Schablonen mittig mit einer Stecknadel auf dem Filz, so, dass der Filz am Rand noch herausschaut. Unsere Schablonen ergeben verschiedene Sterne, je enger die Schlitze beieinander liegen, umso dichter wird der Stern.

Weihnachtsschmuck aus Filz und Garn im Scandi Look

Jetzt kannst du mit Schere Schlitze entlang der Schablone schneiden, bis an den Rand des Papiers. Das sind am Ende die Öffnungen, in die du das Garn legst. Wenn du einmal herum bist, entferne die Schablone wieder. Den Anfang des Sterns machst du, indem du das Garn durch einen der Schlitze ziehst und auf der Rückseite 10 bis 15 cm herunterhängen lässt – den nutzt du am Ende als Aufhängung.

Um deinen Stern gleichmäßig zu binden, nimmst die Mittelachse an der du anfängst zu zählen. Ziehe das Garn einmal gerade über den Filz und ziehe es in den Schlitz einen Schritt weiter. Je mehr Schritte du nach rechts springst, umso größer wird der Innenbereich des Sterns. Führe das Garn auf der Rückseite zurück zum Startpunkt undd gehe einen Schritt nach links wieder auf die Vorderseite. Sobald dein Stern fertig ist, verknotest du beide Ende am letzten Schlitz und dekorierst den Faden mit ein paar Perlen.

 

Probier verschiedene Kominationen und mehrere Farben aus! Hat dich diese Idee inspiriert? Dann zeig uns das Ergebnis auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy.

Makeover-Idee: Individueller Lampenschirm mit Wolle und Perlen

Mit den Bastel-Allroundern “Wolle und Perlen” zum individuellen Lampenschirm

Als ich mir die Materialübersicht angeschaut habe, bin ich von einem bestimmt sehr schnellem DIY ausgegangen. Ist ja nicht so viel Zeug zu verbasteln… aber Achtung! Lieber den Lampenschirm abends auf der Couch beim Fernsehen basteln oder wenn man sich mal schön entspannen möchte. 🙂
Materialbild: Lampenschirm mit Wolle und Holzperlen selbermachen, Schritt-für-Schritt-Anleitung

Der kuschlige Lampenschirm: Was du brauchst

  • ein Knäuel Wolle in deiner Lieblingsfarbe (mehrere Farben sind auch möglich!)
  • eine (Stoff-)Schere
  • Perlen in deinen Wunschfarben und -größen
  • ein Lampenschirm-Gestell
  • eine große Nadel (entsprechend der Fadengröße)
  • eine Lampenaufhängung

Lampenschirm mit Wolle und Holzperlen selbermachen, Schritt-für-Schritt-Anleitung

Retro-Lampenschirm selbermachen mit Schritt-für-Schritt-Anleitung als Video

Warum das Ganze bei mir so lange gedauert hat? Das kommt ganz auf den Wollfaden an! Ich wollte unbedingt diesen Gelb-gold-schimmernden, der leider ziemlich dünn ist. Das bedeutet also: wickeln, wickeln und noch mehr wickeln. Du nimmst dir zunächst den Lampenschirm und bindest deinen Faden unten an einer beliebigen Stelle und von innen mit einem Doppelknoten fest. Dann wickelst du die Wolle jeweils einmal um jede Strebe, bis du oben angekommen bist. Anschließend nimmst du dir einen weiteren Faden, der komplett um den Schirm reicht und knotest ihn an der gewünschten Stelle fest. Ich habe mich für ziemlich weit unten und für jede Seite unterschiedliche Perlen in Aussehen und Anzahl entschieden. Du ziehst pro Schirmseite die entsprechenden Perlen mit der Nadel auf und wickelst die Schnur wieder einmal um die Strebe bis zum nächsten Feld. Fädele die nächsten Perlen auf und fahre fort, bis du komplett rum bist. Zum Schluss knotest du die Schnur an der letzten Strebe fest und drapierst noch mal die Perlen.Neuer Look für alte Lampe: Lampenschirm mit Wolle und Holzperlen selbermachen, Schritt-für-Schritt-AnleitungMein Lampenschirm wirkt durch die Farbe und Form ziemlich retro. Ich liebe ihn! Vor allem wegen der gold schimmernden Wolle! Er hängt nun in meinem Wohnzimmer über einer alten braunen Kommode.

Auf diese Weise kann man für jeden Raum den passenden Lampenschirm fertigen, z. B. mit hellerer und dickerer Wolle für ein Kinderzimmer oder dunkler gedeckter für ein Schlafzimmer… Perfekt ist, was du draus machst!

Kreativ-Workshop: Brandmalen

Vielleicht kennst du diese Technik sogar noch aus dem Ferienlager?! Egal, ob du sie neu kennenlernst und dich ausprobieren willst oder bereits Erfahrung hast, verbring einen kreativen Abend mit uns!

Wir haben tolle Brandmaler mit vielen verschiedenen Spitzen und schöne Motive vorbereitet.
Du kannst dich auf unterschiedlichen Holzuntergründen ganz nach deinem Geschmack verwirklichen. Entweder legst du freihand los oder nutzt unsere Vorlagen.

Gerne kannst du natürlich auch eigenes Holz mitbringen, das du gerne verschönern willst. Mit selbstgemachten Weihnachtsgeschenken kann man übrigens nicht früh genug anfangen. Zwinker zwinker!

Wann? 14.09.2018, 18 Uhr
Wo? muckout, Pritzwalker Straße 36, 16866 Kyritz
Wie viel? 25 €
Was noch? Material, kleine Snacks und Getränke sind inklusive

Anmelden kannst du dich:

  • per Mail an hello@muckout.de
  • per WhatsApp unter 0162 – 79 37 867
  • per Telefon unter der Nummer 033971 – 306 123

Wir freuen uns auf dich!
Jenny & Silvi

Gefördert durch die Stadt Kyritz

Upcycling-Idee: Glas-Display Herbarium aus alten Bilderrahmen für getrocknete Blätter

Mit einem Glas-Display Herbarium Gingko in Szene setzen

Bei dem ganzen Eukalyptus, der immer noch durch die Dekobilder geistert, ist bei mir ganz untergegangen, wie schön Gingko ist. Deswegen habe ich schon vor längerer Zeit auf Verdacht ein paar Gingko-Blätter gepresst. Ich wusste, mir würde das passende Projekt noch einfallen. Bei meiner Ungeduld, wenn es ums DIY-Ideen-Umsetzen geht, kann ich schwerlich ein paar Wochen auf gepresste Blätter warten!

Materialliste für Glas-Herbarium aus Bilderrahmen

Die Idee hat sich dann schnell gefunden. Inspiriert durch die vielen Floating Frames, die durch unseren Pinterest-Feed geistern, wollte ich gerne den Gingko in ein einem selbstgemachten Glas-Display Herbarium in Szene setzen. Allerdings mit gepaart mit Gold. Da das gute Stück in meinem Wohnzimmer hängen soll und Gold sich durch meine gesamte Deko zieht, war das unabdingbar. Gerade die Verbindung von hellem Holz, grünen Pflanzen und Gold ist für mich perfekt.

Zum Glück hatten wir auch die restlichen Materialien bereits und der Werkstatt rumliegen. Ein großes Regal ist ausschließlich für Upcycling-Projekte bestimmt. Das heißt, darin wird alles gesammelt, was hoffentlich eine zweite Chance bekommt. Zum Beispiel aussortierte Bilderrahmen. Für dieses Projekt waren die Glasscheiben perfekt, glücklicherweise hatte ich zwei gleich große Rahmen, ergo zwei gleich große Scheiben. Die Holzleisten mit Nut hatten wir über eine kleine Holzmüll-Spende vom örtlichen Tischler erhalten. Ich konnte mein Glück nicht fassen, als ich für meine Idee alles zusammen gesammelt und festgestellt habe, dass die Nut genau die richtige Größe für die zwei Glasscheiben hatte.

Glas-Display Herbarium für getrocknete Blätter – was du brauchst

  • getrocknete Blätter oder Pflanzen
  • Farbe, falls gewünscht
  • zwei gleichgroße Glas-Scheiben
  • zwei gleichgroße Holzleisten mit passender Nut (sollte die Nut größer sein, kannst du die Scheiben auch einkleben)
  • Schnur (ich habe gewachste Baumwollschnur mit einer Dicke von 2 mm verwendet)
  • Bohrmaschine
  • Kleber und Lineal/Zollstock

Upcycling-Glas-Herbarium aus Bilderrahmen mit Gingko-Blättern

Schritt-für-Schritt-Anleitung als Video

Du kannst dir das ganze Tutorial im Video anschauen und genau nachbauen. Oder du nimmst es als Inspiration und wandelst das Projekt ab. Für mich war es wichtig, so gut wie ausschießlich Upcycling-Materialien zu verwenden. Es ist nicht nur eine nachhaltige Art, Dekoration herzustellen und sich kreativ zu betätigen. Es ist auch eine tolle Herausforderung, mit dem auszukommen, was da ist und nicht einfach passende Sachen neu zu kaufen.

Upcycling-Glas-Herbarium aus Bilderrahmen mit getrockneten Gingko-Blättern

Durch die Breite der Holzleiste ist gewährleistet, dass wirklich ein “Floating-Look” entsteht, die Blätter werfen sogar einen Schatten an die Wand.

Jenny fand die Idee so gut, dass sie sich für ihr neues Haus ein ähnliches Display bauen möchte! Upcycling-Glas-Herbarium aus Bilderrahmen mit getrockneten Gingko-Blättern und Makramee-BlumenampelMit getrockneten Blüten und Blättern zu dekorieren gefällt mir immer besser. Das war auf keinen Fall das letzte Projekt dieser Art!

Wenn dich diese Idee inspiriert hat, dann zeig uns die Ergebnisse auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy!

DIY-Idee: Alternativer Upcycling-Adventskranz mit Altglas

Mein erster Adventskranz! Dieses Jahr ist das erste, seit ich bei meinen Eltern ausgezogen bin, in dem ich zu Weihnachten selbst schmücken werde. In den Jahren davor waren es immer WG’s oder ich war eigentlich nie richtig zu Hause, dass sich das Schmücken gelohnt hätte. Dieses Jahr geht es aber ab!

Als erstes muss natürlich ein Adventskranz her. Schlicht, elegant und am liebsten mit Altglas in Verbindung mit Holz. Zum Glück haben wir immer tolles Holz bei uns im Lager rumliegen. In diesem Fall ist es eine schöne große Baumscheibe (von der Roterle, wenn ich richtig erinnere). Baumscheiben ergeben eine perfekte Bühne und richten so das Augenmerk auf deine Deko. Wenn du keine Baumscheibe hast, funktioniert auch ein kleines Tablett oder ein Kerzenteller. Das schöne an diesem Adventskranz ist, dass du ihn ganz einfach nach deinem Geschmack gestalten kannst. Nimm Glitzer dazu oder unterschiedliche Gläser oder wähle Farben, die in deine Einrichtung passen.

Ich wollte vor allem einen unkonventionellen Adventskranz, denn ein klassischer Kranz – schön gesteckt mit Tanne – passt mir nicht so in die Wohnung. Er sollte schlicht sein, aber besonders. Das Besondere an diesem alternativen Kranz ist, dass du Schwimmkerzen statt normaler Kerzen benutzen kannst. Als besonderen Hingucker habe ich außerdem kleine Tannenzweige in das Wasser gelegt.

Upcycling-Adventskranz mit Wollresten

Was du brauchst:

  • 4 Gläser
  • Wolle in der gewünschten Farbe
  • festes Band in Kontrast zur Wolle
  • Kraftpapier oder anderes festes Papier für die Zahlen
  • Lochzange, Schere und Stanze
  • Farbe, Pinsel, gegebenenfalls ein Schaschlik-Spieß
  • Kerzen (ich habe mich für Schwimmkerzen entschieden)
  • Tanne oder anderes weihnachtliches Grün

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier…

Für die Zahlen habe ich mit einer großen Stanze (3,8 cm) vier große Kreise aus Kraftpapier gestanzt und mit der Lochzange an der Seite Löcher gemacht.

Mit einem dünnen Pinsel und schwarzer Farbe hab ich die Zahlen auf die Kreise gemalt (du kannst diese mit Bleistift vorzeichnen). Die weißen Punkte hab ich mit dem Ende des Schaschlik-Spießes gemacht. Du kannst auch die Spitze nehmen, dann werden die Schneeflocken feiner.

Während die Farbe trocknet, kannst du die Wolle um die Gläser wickeln und festknoten. Dann gehts schon weiter und du kannst die Zweige ins Wasser legen und Wasser einfüllen sowie die Kerzen platzieren.

Adventskranz mit AltglasWenn du es schlichter magst oder einfach nur winterliche Deko möchtest, kannst du schon hier aufhören.

Für den Adventskranz bringst du jetzt die Zahlen an.

Adventsdeko schnell selber machen

Das Wasser muss sicher mindestens einmal (wenn nicht häufiger) gewechselt werden. Das ist die perfekte Gelegenheit, den Kranz etwas umzustylen. Zum Beispiel, kannst du beim nächsten Mal Misteln, Hagebutten oder Vogelbeeren reinlegen.

Mein kleines Winter Wonderland für den Esstisch… Ich liebe das Zusammenspiel von Wasser, Winter und Kerzen und bin einfach nur super zufrieden mit dem Ergebnis. Wenn du den Kranz so oder so ähnlich nachbastelst, dann lass es mich auf Instagram mit dem Hashtag #nevernotmaking wissen!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kreativ-Workshop: Kinderzimmerdeko selbermachen

Macht die Kinderzimmer bunt! Kreative und verspielte Deko ist eine super Inspiration für kleine Entdecker!

Dekoration für das Kinderzimmer selbst zu machen, macht nicht nur Spaß, sondern hat auch eine tolle Botschaft an den Bewohner: Selbstgemacht ist eben am schönsten!

Wir zeigen dir verschieden Projeke für kleine und größere Kinder und gestalten so einzigartige Dekostücke. Z.B. Namensgirlanden, große Stoff-Drachen, Mobiles, Wandbehänge… Die Möglichkeiten sind so vielfältig!

Wir arbeiten an diesem Abend unter anderem mit Stoffen, Wolle, Holz und Papier.

Wann? 13.10.2017, 18-21 Uhr
Wie viel? 25 €
Was noch? Material, Snacks und Getränke sind inklusive

Anmelden kannst du dich per Mail: hello@muckout.de. Bitte sage nur zu, wenn du auch wirklich kommen kannst!

Kreativ-Workshop: Frühling #2

Es grünt so grün!

Wir machen mit dir frische Deko für dein Zuhause.

Ausgediente Glühbirnen werden zu kleinen Vasen (große Äste, um so tolle Fensterdeko wie auf dem Foto zu machen, sind natürlich auch am Start). Außerdem gestalten wir mit Hammer, Nägeln und Schnur individuelle Bilder auf Holz.

Um dich anzumelden, schreib uns eine Mail! hello@muckout.de. Bitte sage nur zu, wenn du wirklich kommen kannst!

Änderungen sind vorbehalten.

Kreativ-Workshop: Frühling #1

Es grünt so grün!

Wir machen mit dir frische Deko für dein Zuhause.

Ausgediente Glühbirnen werden zu kleinen Vasen (große Äste, um so tolle Fensterdeko wie auf dem Foto zu machen, sind natürlich auch am Start). Außerdem gestalten wir mit Hammer, Nägeln und Schnur individuelle Bilder auf Holz.

Um dich anzumelden, schreib uns eine Mail! hello@muckout.de. Bitte sage nur zu, wenn du wirklich kommen kannst!

Änderungen sind vorbehalten.