DIY: Mobile mit Modelliermasse fürs Kinderzimmer selbermachen

In unserem Bekanntenkreis ist im Moment fast jeder schwanger. Das heißt, wir tanzen auf vielen Baby-Parties und brauchen natürlich auch Geschenke für die Bald-Muttis und neuen Team-Mitglieder. Natürlich werden die am liebsten selbst gemacht. Letztens erst haben wir euch ja die süße Filzwolke gezeigt, die perfekt ist, um lächelnd auf schlafende Babys aufzupassen.

Filz ist ein toller Stoff um damit zu basteln. Aber mein Bastelherz schlägt außerderm immer für Modelliermasse bzw. Ton. Wir haben jetzt lufttrocknenden Ton und beim Möbelschweden habe ich schöne Ausstechformen gefunden. Die Idee hat sich schnell in meinem Kopf geformt: Ein Mobile mit Waldtieren in dezenten Farben. Der Bausatz für das Mobile besteht komplett aus Holz und gibt damit schon gut den dezenten Look vor.

Baby-Mobile selbermachen – was du brauchst

  • lufttrocknende Modelliermasse
  • Nudelholz oder Nudelmaschine
  • Ausstechformen
  • Schwämmchen
  • feines Sandpapier
  • Perlen
  • Mobile zum Stecken aus Holz
  • Farbe und Pinsel
  • Schnur
  • kleines Stäbchen oder Röhrchen um Löcher zu stechen
  • Schraubhaken

Baby-Mobile Schritt für Schritt selbermachen

Das wichtigste ist, dass du dir Zeit nimmst. Das Arbeiten mit Modelliermasse sollte nicht übers Knie gebrochen werden. Lass die fertigen Formen gut trocknen (je nach Packungsanweisung) und lass auch der Farbe genügend Zeit.

Knete die Modelliermasse schön geschmeidig bevor du sie ausrollst. Wir haben uns schon vor längerer Zeit eine Nudelmaschine gekauft, bei der kann man verschiedene Dicken einstellen und erhält so sehr gleichmäßige Ergebnisse. Wenn der Ton ausgerollt ist, stichst du die Formen aus. Vergiss nicht, das Loch zur Aufhängung auch jetzt schon zu stechen. Du kannst die ausgestochene Form zwischen zwei Fingern baumeln lassen, um ungefähr zu sehen, wo der Mittelpunkt der Figur ist. So hängen deine Tiere später schön austariert und gerade am Mobile.

Jetzt glättest du die Figuren, das geht am besten mit einem nassen Schwamm. Kein Angst, du kannst ebenso an den bereits getrockneten Figuren noch Kleinigkeiten mit Wasser und Schwamm ausbessern. Danach lässt du sie je nach Anweisung auf der Verpackung trocknen und aushärten.

Baby-Mobile mit Modelliermasse selbermachen

Wenn alles gut ausgehärtet ist, werden die Figuren zunächst noch mal mit Sandpapier bearbeitet. Schleife die Kanten schön rund und die Oberfläche schön glatt. Wenn der Staub vom Schleifen entfernt ist, kannst du mit dem Bemalen loslegen. Während die Farbe trocknet, kannst du das Mobile zusammenstecken und gegebenenfalls auch einen Klecks Holzleim verwenden, wenn es dann besser hält. Die fertigen Tiere werden alle auf die Schnur aufgezogen. Da die Ausstechformen unterschiedlich groß waren und somit alle Tiere unterschiedliches Gewicht haben, verwende ich zusätzlich Holzperlen, um das auszugleichen. Sollten deine Formen alle eher gleich groß sein, ist das nicht nötig.

Du musst die Figuren jetzt nur noch an das Mobile hängen und vorsichtig ausbalancieren. Am besten machst du das direkt am Bestimmungsort.

Et Voila! Schlaf gut, du kleiner neuer Mensch!

Noch mehr Selbstmach-Ideen für Babys findest du auf unserer Pinnwand: DIY Baby. Hat dich diese Idee inspiriert? Dann zeig uns das Ergebnis auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy!