Makramee-Vorhang mit Blättermuster selber knüpfen

Hach ja, dieses Makramee ist ja soooo vielseitig. Klar, wir knüpfen dauern Blumenampeln und Wandhänger. Aber, man kann auch richtige Muster und fast schon Bilder knüpfen. Meine Mutter hat sich beispielsweise eine dekorative Gardine für ihr großes Fenster im Wintergarten gewünscht, weil die Vögel dort immer gegen geflogen sind. Aber unser üblicher Makramee-Style mit viel Geometrie bzw. Symmetrie passt ihr natürlich gar nicht in die Deko. Also hatte ich die Idee, eine Art Zweig mit Blättern zu knoten. Der doppelte halbe Schlag ist dafür genau richtig, da der Trägerfaden die Form vorgibt. Dort wo der Trägerfaden langgeführt und umknotet wird, kann man richtige Linien und Formen zeichnen. Der einzige andere Knoten für dieses Design ist der Lerchenkopfknoten, um alle Fäden oben am Rundholz zu befestigen.

Makramee-Gardine zum Nachknüpfen

Das Schöne an diesem Design ist, dass man sich eigentlich ein bisschen treiben lässt. Ich hab versucht mir zuvor Gedanken zu machen, wie ich den Vorhang gestalte und hab dann dabei gemerkt, dass Freestyle viel besser funktioniert. Ein paar Infos hab ich natürlich trotzdem für dich:

Du brauchst: 59 Schnüre á 2,20 m, 1 Schnur à 4 m, Rundholz (1m) oder einen schönen Ast. Befestige alle Schnüre mittig mit dem Lerchenkopfknoten am Holz. Das längere Stück Schnur sollte an einer Seite des Vorhangs liegen. Dieses längere Stück ist der Ast, der sich durch das Design schlängelt. Wenn du noch mehr Blätterreihen machen möchtest, sollte er entsprechend verlängert werden, nimm pro Reihe mindestens die Länge des Rundholzes/Astes.

Schau dir mein Vorgehen im Video genauer an.

Sollten sich die Fäden (wie bei mir) hin und wieder zu weit in eine Richtung neigen, kannst du statt eines doppelten halben Schlages einen dreifachen halben Schlag machen, um so Strecke gut zu machen. Ich hätte wohl zu Beginn gleich mehr Fäden nehmen soll, um das zu vermeiden. Andererseits gefällt mir das luftige Design sehr gut!

Wenn du mit allem fertig bist, kannst du die Enden noch aufzwirbeln, sollte deine Schnur das zulassen.

Schau auf jeden Fall auf unserem YouTube-Kanal vorbei, um noch mehr Inspiration für Makramee sowie die Grundknoten zu entdecken, solltest du noch etwas Nachhilfe brauchen!

Wir freuen uns sehr, wenn du dieses Design nachknotest und noch mehr, wenn du uns das Ergebnis auf Instagram mit dem Hashtag #muckoutdiy zeigst!

Hast du das Muster nachgeknüpft? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.