Makramee-Blumenampel für Anfänger mit Gratis-Knüpfmuster und Video-Anleitung

Wir haben wieder mal ein Gratis-Knüpfmuster mit Video-Anleitung zum Nachknüpfen. Wir bekommen nicht genug von Blumenampeln und dachten, wir hauen mal wieder eine raus. Diese hat dieses Mal den Wechselknoten dabei. Den hatten wir bis jetzt noch gar nicht für ein Design verwendet. Der Wechselknoten ist super, wenn eure Arbeitsfäden mal zu kurz werden, dann tauscht ihr die einfach mit den Trägerfäden. Man kann ihn aber auch als Design-Element benutzen wie im Folgenden gezeigt.

Vorab sei noch gesagt: auf unserem YouTube-Kanal zeigen wir die Grundknoten und Basics für Makramee, aber auch ein paar konkrete Ideen zum Nachknüpfen, schaut unbedingt vorbei!

Wir haben für dieses Design unser Makramee-Garn von Bobbiny mit 5 mm Dicke in der Farbe Natural verwendet. Du kannst aber auch andere Dicken nehmen!

Du benötigst sechs Schnüre á 3 m. Diese legst du mittig über den Holzring. Nun hast du zwölf Fäden zum Knoten. 

Makramee-Blumenampel selber machen mit Video-Anleitung

Schau dir im Video alles Schritt für Schritt an.

Mache zunächst eine Spirale aus sieben halben linken Knoten. Hierzu nimmst du je zwei Fädene links und rechts als Arbeitsfaden und die mittleren Fäden als Trägereinheit. Teile die Fäden in drei Einheiten á vier Fäden. Mache in jede dieser Einheit einen Kreuzknoten nach 6cm zur Spirale. Eine zugeschnittene Pappe hilft dir, gleichmäßige Abstände zu knoten. Nach dem Kreuzknoten tauschst du die Arbeits- und Trägerfaden und machst einen weiteren Kreuzknoten (siehe Wechselknoten) nach 6 cm. Führe eine Perle auf die zwei Trägerfäden, mache einen Kreuzknoten. Wiederhole das zwei mal. Nach 6 cm tauschst du wieder Arbeits- und Trägerfäden und machst einen Kreuzknoten. Das wiederholst du noch einmal. Knote die anderen zwei Einheiten genauso. 

Als nächstes knüpfst du die Halterung für dein Gefäß.

Tipp: Nimm die Hälfte des Durchmessers des Topfes als grobe Orientierung für die Abstände der Halterung. Der von mir verwandte Topf ist 13 cm hoch und hat einen Durchmesser von 13 cm. Das heißt ich knote jetzt mit einem Abstand von ungefähr 6-7 cm (der Einfachheit halber verwende ich die bereits zugeschnittene Pappe). Wenn du die Abstände zu klein machst, wird der Topf nicht hineinpassen. (Wenn du mal eine Blumenampel mit vier statt drei Strängen knotest, kannst du die Abstände etwas kleiner machen, weil du einen Strang mehr zur Verfügung hast). Um die Halterung zu knoten, benötigst du eine Art Netz, dieses erhältst du, wenn du die Kreuzknoten neu aufteilst. Nimm also je zwei Fäden eines Kreuzknoten und mache im zuvor von dir festgelegten Abstand einen Kreuzknoten. Das machst du mit allen Fäden, so hast du drei Kreuzknoten auf gleicher Höhe. Wiederhole das in der nächsten Reihe und teile die Kreuzknoten wieder entsprechend auf. Ist der Topf ca. so hoch wie sein Durchmesser, knote drei dieser Reihen. Ist er nur halb so hoch wie sein Durchmesser, sollten zwei reichen und ist er höher, knote eine Reihe mehr. Halte das Gefäß während des Knotens immer wieder rein und schaue, ob sich die Knoten wie gewünscht um das Gefäß legen. Wenn nicht, passe diese noch einmal an. Beachte: die letzte Reihe Kreuzknoten liegt am Ende mittig unter dem Topf. Knote eine letzte Runde versetzte Kreuzknoten direkt unter die vorige Reihe. Nun würde dein Gefäß schon halten. Für einen schönen Abschluss machst du noch einen Wickelknoten.

Und? Hat es geklappt? Wenn ja, zeig uns das Ergebnis auf Instagram mit dem Hashtag #muckoutdiy. Wenn nicht, schreib uns unbedingt eine Nachricht und verrate uns, wo etwas unverständlich war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.