“Hoop Art – 20 angesagte Stickprojekte mit Vorlagen” Buchrezension

Hoop Art “20 angesagte Stickprojekte mit Vorlagen“ (Originalausgabe „Hoop Dreams. Modern Hand Embroidery“) von Cristin Morgan ist ein Buch über die Handstickerei, aufgeteilt in die Bereiche Sticken im Rahmen, Sticken für zu Hause, bzw. Kissenbezüge oder Servietten und Sticken in Zusammenhang mit Mode. Im letzten Teil werden die verschiedenen Techniken und Stiche erklärt und auf der letzten Seite ihres Buches befindet sich eine Papiertasche, mit allen Motiven der Projekte die Cristin Morgan erklärt, als Musterbögen zum Herausnehmen und übertragen.

Auch, wenn wir bei muckout das Sticken lieben, bin ich aus unserem Team wahrscheinlich diejenige, die am wenigstens Stickerfahrung hat, obwohl ich vor kurzem ganz stolz, die erste Kreuzstickerei meines Lebens fertiggestellt habe. Trotzdem würde ich mich als absoluten Stickanfänger bezeichnen. Daher ist es ideal, dass ich das Buch rezensieren darf. Auf geht’s.

Ich habe mir aus Christins Buch als erstes eine einfache Stickerei im Rahmen ausgesucht und zwar das Peace Zeichen von Seite 42.

Sticken für Anfänger, 20 Stickprojekte zum Nachsticken, Buch mit Kaffeetasse und fertigem Stickbild auf Tisch.

Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, im Buch wird man Schritt für Schritt, falls man es benötigt, auf die Seiten verwiesen, die einem zeigen, wie man zum Beispiel das Motiv auf den Stoff überträgt (in meinem Fall auf einer Lichtquelle – dem Fenster), wie man überhaupt erst einmal den Stoff in den Rahmen spannt, oder wie der empfohlene Stich für das Motiv funktioniert und so weiter, was ich persönlich super hilfreich fand.

Peace-Zeichen gestickt im Stickring an Galeriewand. Sticken lernen, Sticken für Anfänger mit Buch

Ich hatte großen Spaß und bin auch ganz zufrieden mit dem Ergebnis, bis auf ein paar selbstverschuldete krumme Linien (und das obwohl ich währenddessen immer wieder korrigiert habe). Als kleiner Schmierfink und Acrylfarben-Fan, fand ich die Idee von Seite 98, Teile des Motives mit Acrylfarbe auszumalen, großartig und habe mich kurzerhand entschieden, die Fingernägel zu bemalen, anstatt zu sticken. Eine große Zeitersparnis war es nicht, da ich mir einen schwarzen Stoff ausgesucht hatte und es eine Weile dauerte bis die Farbe deckte.

Wir bei muckout handhaben es so, dass wir Stickbilder nie nie nie (!) in den Stickring kleben, da es im schlimmsten Fall zu irreparablen Schäden führen kann. Außerdem könnte man den Ring nie wieder für etwas Neues verwenden. Wir nähen unsere Bilder immer ein. Mirka hat dazu ein tolles Tutorial geschrieben:

Am Ende muss das aber jeder selber wissen! Was mir leider bis jetzt verborgen blieb, ist der Sinn der spiegelverkehrten Muster und Vorlagen im Buch, was zur Folge hatte, dass mein Peace-Zeichen links-händisch ist.

Ein bisschen schade finde ich, dass man in der deutschen Übersetzung gesiezt wird, das macht das Buch ein wenig steifer als es wahrscheinlich gemeint war. Wir Handwerker sind da ja eigentlich nicht so förmlich. 😉

Alles in allem war es mir ein Fest in Cristins Buch zu stöbern und mich inspirieren zu lassen, denn das ist es auf jeden Fall: eine Inspiration. Auch wenn ich mich im Moment nur mit einem Motiv im Rahmen beschäftigt habe, so sind auch in den anderen Bereich sehr coole Ideen dabei, wie zum Beispiel Blumentopfüberzieher oder ein Brillenetui.

Peace-Zeichen gestickt im Stickring an Galeriewand. Sticken lernen, Sticken für Anfänger mit Buch

Das Buch ist ideal zum Sticken lernen und leicht für Anfänger verständlich, außerdem enthält es tolle Ideen zum Nachsticken.

Peace out!

Das Buch erschien 2018 bei Quarto Publishing, die deutsche Ausgabe erschien ebenfalls 2018 durch den Stiebner Verlag.

Wenn du mehr Inspiration zum Thema Sticken suchst, schau bei uns im Shop oder auf unserer Sticken-Pinnwand vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.