10 Tage – 10 Knoten, Grundknoten zum Makramee lernen

Achtung, Overstatement: Wir lieben Makramee! Und wir wollen, dass du es ganz genau so liebst. In unserer kleinen Video-Reihe 10 Tage – 10 Knoten zeigen wir die wichtigsten Grundknoten, um mit dieser schönen Technik loszulegen!

Der Lerchenkopfknoten/Buchtknoten

Makramee für Anfänger: Lerchenkopfknoten, Larks Head Knot

Dieser Knoten (auf englisch: Larks Head Knot) wird zumeist zu Beginn einer Makramee-Arbeit verwendet, um die Schnur an der Halterung zu befestigen. Man kann ihn von vorne oder hinten knoten und hat entsprechend einen unterschiedlichen Look

Der Kreuzknoten/Weberknoten

Makramee für Anfänger: Kreuzknoten, Square Knot

An diesem Knoten kommt man in so gut wie keinem Makramee-Design vorbei. Viele kennen ihn vielleicht noch vom Armbänder knüpfen. Der Kreuzknoten ist ein absolutes Muss. Er ist vielseitig einsetzbar und hat viele Spielarten, von den wir ein paar weiter unten zeigen.

Der Spiralknoten/Wellenknoten

Makramee für Anfänger: Spiralknoten, Halber Kreuzknoten, Spiral Knot

Wenn man den Kreuzknoten kann, kann man den Wellenknoten erst recht. Anders als beim Kreuzknoten ist lediglich, dass man die halben Knoten nicht abwechselnd von links und rechts knüpft, sondern immer nur von einer Seite. Dann dreht sich die Knotenreihe in sich.

Wechselnde Kreuzknoten

Makramee für Anfänger: Wechselknoten, Alternating Square Knot

Tauschst du nach einem Kreuzknoten die Arbeits- und Trägerfäden und knotest einen neuen Kreuzknoten, entsteht ein schönes Muster. Außerdem ist das ein guter Trick, um deine Makramee-Arbeit zu retten, sollten die Arbeitsfäden zu kurz werden!

Versetzte Kreuzknoten

Makramee für Anfänger: Versetzte Kreuzknoten

Vor allem bei Wandhängern sieht man diese Technik häufig, hierbei knüpfst du nach einer Reihe Kreuzknoten die nächste Reihe versetzt, in dem du je einen Arbeits- und Trägerfaden der vorigen Reihe miteinander kombinierst. Knotest du beispielsweise zu Beginn eine Reihe von fünf Knoten und machst von Reihe zu Reihe immer einen weniger, entsteht automatisch ein Dreieck. So kannst du gerade bei Wanddeko viele unterschiedliche Formen entstehen lassen.

Kreuzknoten mit Perlen

Makramee für Anfänger: Kreuzknoten mit Perlen, Square Knots with Beads

Wo Makramee ist, können Perlen nicht weit sein. Um diese schön in das Design einzubringen, kannst du sie einknoten. Das macht sich am besten, indem du diese auf die Trägerfäden ziehst, die Arbeitsfäden an der Seite vorbeiführst und dann weiter knotest.

Der doppelte halbe Schlag nach links und rechts

Makramee für Anfänger: Doppelter Halber Schlag, Double Half Hitch
Makramee für Anfänger: Doppelter Halber Schlag, Double Half Hitch

Dieser Knoten wird in der Makramee-Literatur und in Tutorials unterschiedlich bezeichnet. Manchmal heißt er auch Rippenknoten. Allerdings haben wir uns für die Bezeichnung: Doppelter Halber Schlag entschieden, weil er auf englisch so heißt (Double Half Hitch), der Knoten aus zwei halben Schlägen besteht und wir als Rippenknoten einen anderen Knoten kennen, den wir weiter unten zeigen. Man kann ihn nach links oder rechts knoten. Je nachdem in welche Richtung du den Trägerfaden führst. Dieser liegt sozusagen auf allen anderen Fäden und wird von jedem zweimal umschlungen.

Rautenmuster mit dem doppelten halben Schlag

Makramee für Anfänger: Doppelter Halber Schlag, Double Half Hitch, Rautenmuster, Diamond Pattern

Mit dem doppelten halben Schlag kannst du ganz schnell und schon mit wenigen Fäden Muster entstehen lassen. Das Rautenmuster ist sehr beliebt. Die Fäden innerhalb der Raute können zusätzlich verknüpft werden, oder du ziehst noch Perlen auf?!

Vertikaler doppelter halber Schlag

Makramee für Anfänger: Vertikaler Doppelter Halber Schlag, Double Half Hitch

Bei der sogenannten Cavandoli-Technik knüpfst du den doppelten halben Schlag vertikal und bringst neue Fäden in das Muster ein. Diese Technik und das Ergebnis erinnert stark ans Weben. Du kannst die Fäden links und rechts auf der Rückseite der Makramee-Arbeit unter die Knoten führen und so gewissermaßen vernähen. So hast du ein schönes Ergebnis.

Der Rippenknoten

Makramee für Anfänger:  Rippenknoten,

Der Rippenknoten schlingt sich spiralartig um alle Fäden. Das ist ein hübscher Beginn oder Abschluss für z.B. eine Blumenampel, eignet sich aber auch für kleine Schlüsselanhänger und Ähnliches.

Der Wickelknoten – Gathering Knot

Makramee für Anfänger: Wickelknoten, Gathering Knot

Diesen Knoten findest du zumeist als Abschluss bei Blumenampeln. Du kannst ihn aber auch zu Beginn einer Blumenampel verwenden. Entweder knotest du ihn mit den vorhandenen Fäden oder nimmst einen weiteren Faden dazu, hierbei kannst du dann zusätzlich farbige Akzente setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.