Geschenkidee: DIY-Terrarium für Kakteen mit Botschaft

Ich liebe es Pflanzen zu verschenken. In meiner Vorstellung erinnert sich die beschenkte Person nämlich jedes Mal an mich, wenn sie die Pflanze anguckt. So ist das bei mir zumindest, wenn ich auf meine geschenkten Pflanzen schaue!

Für dieses Projekt benutze ich vor allem Gläser, die ich gefunden hab (zwei davon tatsächlich im Wald, die sind noch richtig DDR). Du kannst auch super Altglas oder andere Glasgefäße benutzen. Außerdem kam mir die Idee nicht nur kleine Steine – wie bei einem Terrarium üblich – zu verwenden, sondern auch größere dazu zu nehmen und diese zu gestalten und sogar mit einer Botschaft zu versehen. Jennys Freundin, die Radiomoderatorin ist, hatte Geburtstag und wir haben ihr auch gleich einen Kaktus im Glas garniert. Aber der Reihe nach!

Terrarium für Kakteen selbermachen – was du brauchst

Material:

  • Glasgefäße, hier kannst du kreativ werden, alte Glaskannen, Lampenschirme aus Glas, Altglas etc.
  • Kakteen und Sukkulenten (lasse ihre Erdballen vor dem Verpflanzen mit Wasser vollsaugen)
  • kleinere und größere Steinchen, auch in unterschiedlichen Farben
  • Aktivkohle oder zerkleinerte Holzkohle
  • größere Steine zum Verzieren
  • Handschuhe, wenn du sehr pieksige Pflanzen benutzt

Ganz viele Tipps für ein Terrarium findest du im Gartenjournal: So gedeihen Kakteen im Glas – Tipps für das selbst bepflanzte Terrarium

Terrarium für Kakteen selbermachen als Schritt-für-Schritt-Anleitung

Im Video haben wir die einzelnen Schritte für dich gezeigt. Verwende am besten Pflanzen mit verschiedenem Wuchs, um eine schöne Landschaft zu gestalten. Achte darauf, deine Glasgefäße vorher mit kochendem Wasser auszuspülen, das Substrat kannst du für 20 Minuten bei 150 Grad im Backofen sterilisieren. Wenn du keine Aktivkohle zur Hand hast, kannst du Holzkohle zerkleinern.

Verteile auf dem Boden größere Steinchen und darüber dann kleinere Steinchen als Drainage, ca. 2-3 cm hoch. Darüber kommt etwas Aktivkohle und dann kommt bereits das abgekühlte Substrat. Jetzt pflanzt du die Pflanzen ein. Zum Schluss kannst du über das Substrat zur Deko weitere Steinchen und verzierte Steine verteilen. Für dieses Terrarium haben wir die Steine mit einfachen geometrischen Mustern versehen.

Achte darauf, die Schichten nicht zu hoch zu machen im Verhältnis zu deinem Gefäß. Wir mussten mehrmals neu beginnen, weil wir die Kieselsteinschichten so schön fanden und zu hoch gemacht haben, um noch Kakteen einpflanzen zu können…

DIY-Geschenkidee: Terrarium mit Botschaft

Zurück zur Geschenkidee! Wie bereits erwähnt, ist Jennys Freundin Radio-Moderatorin und wir haben ihr eine kleine Botschaft dazu gelegt. Außerdem haben wir das Glas zusätzlich etwas gestaltet. Hierzu nimmst du einfach Wollreste oder Stickgarn und machst kleine Tasseln, die du zu einer Girlande auffädelst und um das Glas bindest.

Hat dich diese Idee inspiriert? Dann zeig uns das Ergebnis auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy

Das könnte dich auch Interessieren

Schreibe ein Kommentar