DIY-Weihnachts-Anhänger aus Filz im Scandi Look selbermachen

Mit der Fadengrafik haben wir in letzter Zeit öfter gearbeitet und die schönsten geometrischen Sterne gebastelt. Die Technik eignet sich wunderbar zum Weihnachtsdeko selbermachen. Bei unseren Kinderbastelnachmittagen war sie auf jeden Fall ein Renner und wenn die Kids den Dreh erstmal raus hatten, waren sie kaum noch zu bremsen. Man kann dazu sehr gut stabileres Papier oder schön beklebte Pappe verwenden. Heute zeige ich dir, wie man weihnachtliche Sterne aus Filz im Scandi Look fertigt.

DIY-Weihnachts-Anhänger aus Filz im Scandi Look – was du brauchst

Filz-Anhänger im Scandi Look als Weihnachtsdeko selbermachen

  • Filz (etwas dicker)
  • Glas oder ein anderes rundes Gefäß
  • Stickgarn in verschiedenen Farben
  • Holzperlen
  • Angelschnur
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Kugelschreiber
  • Schablone (die kannst du dir mit einem Klick auf folgende Grafiken runterladen!)

Geometrische Sterne zum Selbermachen – Schritt für Schritt im Video

Druck dir die Schablonen ein wenig kleiner aus als die gewünschten Sterne werden sollen. Schneide den Filz etwas größer zu, der Ausschnitt sollte ein paar Millimeter größer sein, als die Schablone, damit du etwas Luft hast die Schlitze einzuschneiden. Wenn du also ein passendes Gefäss gefunden hast, stellst du es auf den Filz und malst den Kreis mit einem Stift nach (besonders gut eignet hier sich Stoffkreide). Schneide den Kreis mit einer scharfen Schere aus. Fixiere eine der Schablonen mittig mit einer Stecknadel auf dem Filz, so, dass der Filz am Rand noch herausschaut. Unsere Schablonen ergeben verschiedene Sterne, je enger die Schlitze beieinander liegen, umso dichter wird der Stern.

Weihnachtsschmuck aus Filz und Garn im Scandi Look

Jetzt kannst du mit Schere Schlitze entlang der Schablone schneiden, bis an den Rand des Papiers. Das sind am Ende die Öffnungen, in die du das Garn legst. Wenn du einmal herum bist, entferne die Schablone wieder. Den Anfang des Sterns machst du, indem du das Garn durch einen der Schlitze ziehst und auf der Rückseite 10 bis 15 cm herunterhängen lässt – den nutzt du am Ende als Aufhängung.

Um deinen Stern gleichmäßig zu binden, nimmst die Mittelachse an der du anfängst zu zählen. Ziehe das Garn einmal gerade über den Filz und ziehe es in den Schlitz einen Schritt weiter. Je mehr Schritte du nach rechts springst, umso größer wird der Innenbereich des Sterns. Führe das Garn auf der Rückseite zurück zum Startpunkt undd gehe einen Schritt nach links wieder auf die Vorderseite. Sobald dein Stern fertig ist, verknotest du beide Ende am letzten Schlitz und dekorierst den Faden mit ein paar Perlen.

 

Probier verschiedene Kominationen und mehrere Farben aus! Hat dich diese Idee inspiriert? Dann zeig uns das Ergebnis auf Instagram unter dem Hashtag #muckoutdiy.

Das könnte dich auch Interessieren

Schreibe ein Kommentar