DIY-Makeover: Alter Tisch bekommt neuen Boho-Look (inkl. Plotter-Freebie)

Vom Kellerfund zum neuen kleinen Lieblings-Möbelstück

Was gibt es noch besseres als Flohmärkte und lockende Sperrmüllhaufen? Richtig! Opas Keller. Dieses kleine Prachtstück von Beistelltisch habe ich neben einer Kommode, einem Korbstuhl und einem ganzen Haufen Blumentöpfe in den “Heiligen Hallen” meines Opas gefunden. Er musste sich wohntechnisch verkleinern, ich hab mich vergrößert und so wechselte dieser unscheinbare Holztisch mal eben den Besitzer. Ich liebe den Boho-Look und so habe ich den Tisch gepimpt.

Material für DIY-Makeover: Alter Tisch bekommt neuen Boho-Look (inkl. Plotter-Freebie)

Vom 08/15-Beistelltisch zum angesagten Wohnaccessoire im Boho-Look: Was du brauchst

  • eine Schablone (diese kannst du bspw. mit unserem Freebie aus Klebefolie selber plotten)
  • eine Rakel (bestenfalls aus Filz, um nichts zu zerkratzen)
  • etwas Schleifpapier
  • Kreidefarbe für etwas Shabby-Touch (oder Acrylfarbe im Wunschfarbton)
  • eine Farbwanne und eine entsprechende Farbrolle

DIY-Makeover: alter Tisch mit großem Boho-Mandala auf der Tischplatte, mit Video-Anleitung und Plotter-Freebie

Je nachdem, in welchem Zustand sich dein kleiner Tisch befindet, musst du ihn gegebenenfalls etwas schleifen. Sollten sich dadurch kleine Rillen im Tisch bilden, kannst du ihn zunächst noch mit einer Schicht Klarlack streichen und nach dem Trocknen leicht anschleifen. Jetzt ist alles vorbereitet, um die Schablone zu befestigen. Hast du diese, so wie ich, mit einer Klebefolie geplottet, kannst du sie mit Hilfe eines Trägerpapiers auf den Tisch kleben. Hierbei macht sich die Filzrakel am besten, da das weiche Material die Folie nicht beschädigt.

Klebt alles gut an, kannst du mit der Kreidefarbe loslegen. Rolle diese vorsichtig und nicht zu dick über deine Schablone. Ich finde es praktischer, die Folie noch abzuziehen, während die Farbe nicht vollständig getrocknet ist (manche Farben bilden einen Film und man zieht die Farbe teilweise mit ab). Beachte dabei, dass du mit den nassen Stellen auf der Folie nicht aus Versehen den Tisch berührst.

Boho-Look meets Vintage

Sollte dir das doch einmal passiert sein oder ist Farbe in kleine Rillen gelaufen, die du übersehen hast, kannst du mit einem Wattestäbchen und Nagellackentferner nachhelfen oder mit einem Messer ein wenig und vor allem vorsichtig “nachkratzen”. Nun lässt du alles gut trocknen. Solltest du vorab keinen Klarlack aufgetragen haben, kannst du das nun nachholen. Somit ist dein Tisch abwischbar und das Bild widerstandsfähiger.

 

Alter Tisch bekommt neue Boho-Look, DIY-Tutorial mit Video-Anlleitung und Plotter-Freebie

Hier findest du das Tutorial als Video:

 

Alter Tisch mit schönem Boho-Look, DIY-Tutorial mit Video-Anlleitung und Mandala-Plotter-Freebie

Sieht er nicht richtig cool aus? Ich mag den kleinen Tisch im Boho-Look besonders gern, weil er ein Unikat in meinem Wohnzimmer ist und ich ihn vor dem Wegwerfen gerettet habe. Für meinen Opa hatte er vor vielen Jahren eine Funktion und war heute nur noch alt und unnütz. Für mich hat der Beistelltisch nun eine neue und ganz persönliche Bedeutung.

Alter Tisch mit neuem Boho-Look, DIY-Tutorial mit Video-Anlleitung und Plotter-Freebie

Kleiner Tipp am Rand: Ein Weilchen habe ich überlegt, was man raufstellen kann, ohne das Muster unnötig zu verdecken. Eine super Idee von Silvi war ein einfaches klares Glas mit Efeu oder einer anderen Pflanze bestückt. Das Besondere ist die Eleganz des Schlichten.

Hat dich das DIY inspiriert und hast du vielleicht sogar das Plotter-Freebie verwendet? Dann zeig uns die Ergebnisse auf Instagram mit dem Hashtag #muckoutdiy!

Hast du schon mal einem Möbelstück ein Makeover verpasst? Bist du auch so glücklich über das Ergebnis gewesen?

Das könnte dich auch Interessieren

Schreibe ein Kommentar