Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages sind die in der Auftragsbestätigung / Mietvertrag angegebenen Leistungen und Anmietungen der dort näher bezeichneten Artikel. Aus dem Mietvertrag gehen die Zeiten für Veranstaltungstag und -ort, die Mietdauer, die Kosten für Anlieferung, Auf- und Abbau, sowie aller Mietpreise hervor. Ein Vertrag kommt nur durch Unterzeichnung der Auftragsbestätigung / Mietvertrag des Auftraggebers (Mieter) zustande. Mündliche Absprachen und Telefonate sind nicht rechtsverbindlich und bedürfen der Schriftform. Die vereinbarten Ausleihzeiten, Abhol- und Rückgabetermine sind einzuhalten.

2. Zahlungsbedingungen / Sicherheitsleistung (Kaution)

Der Mietpreis ist im Voraus zu bezahlen. Der Mieter erhält vorab einen Mietvertrag, sowie die Rechnung. Zum Mietpreis kommt eine Kaution in Höhe von 50,00 €. Die Kautionsleistung wird nach Rückgabe des Mietartikels zurückerstattet oder mit evtl. anfallenden Kosten bei Beschädigung oder bei nicht ordnungsgemäßer Rückgabe verrechnet.

3. Rücktritt des Auftraggebers (Mieter)

Der Auftraggeber (Mieter) kann bis 14 Tage vor dem Anmietungszeitraum kostenlos vom Vertrag zurücktreten. Beim Rücktritt vom Vertrag verrechnet der Vermieter bei Stornierung von 2 Wochen bis 1 Woche vor dem Buchungstermin 50 %, danach 80 % Stornogebühr. Beim Rücktritt am Buchungstermin entstehen 100 % Stornogebühren.

4. Rücktritt des Verleihers (Vermieter)

Während Schlechtwetter-Perioden oder einem Defekt an der Hüpfburg behält sich der Vermieter das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten und die Reservierung zu stornieren. Stornierungen bedürfen der Schriftform.

5. Verpflichtung des Auftraggebers (Mieter)

Bei Anlieferung ist freier Zugang zu Ihrem Veranstaltungsort und eine freie Einfahrt für ein KFZ bis max. 3,5 Tonnen bis zur Veranstaltungsfläche zu gewährleisten. Der Mieter darf von der entliehenen Sache keinen anderen als den vertragsmäßigen Gebrauch machen. Er ist ohne Erlaubnis des Verleihers nicht berechtigt, den Gebrauch der Sache Dritten zu überlassen.

6. Reinigung und trocknen der Mietartikel

Alle Mietartikel werden bei Rückgabe auf Funktion, Sauberkeit und Schäden geprüft. Diese müssen sich bei Rückgabe in einem einwandfreien, sauberen und trockenem Zustand befinden. Der Mieter verpflichtet sich dem Verleiher starke Verunreinigungen und Rückgabe in nassem Zustand anzuzeigen. Müssen die Artikel gesondert von uns gereinigt oder getrocknet werden erheben wir eine Reinigungs- / Trocknungspauschale in Höhe von 25 €.

7. Schäden und Mängel

Der Auftraggeber (Mieter) ist verpflichtet, bei Übergabe / Empfang der Mietartikel den ordnungsgemäßen Zustand zu überprüfen. Sollte der Auftraggeber (Mieter) wider Erwarten einen Defekt oder eine Beschädigung an einem Mietartikel feststellen, so ist dies dem Verleiher umgehend anzuzeigen. Dieser führt umgehend eine Reparatur durch oder stellt einen Ersatzartikel bereit. Der Mieter ist nur zur Minderung des Mietzinses berechtigt wenn die Nachbesserung nicht gelingt und der Mietartikel in seiner Funktion eingeschränkt ist. Nicht angezeigte Mängel können nicht akzeptiert werden. Sollten Artikel repariert werden müssen und der Schaden ist auf das Verschulden des Auftraggebers (Mieter) zurück zu führen stellen wir die Reparaturkosten gesondert in Rechnung. 

8. Aufsicht und Benutzungsordnung

Der Auftraggeber (Mieter) muss geeignetes Aufsichtspersonal stellen, welches die Benutzung und die Einhaltung der Benutzungsordnung ständig und verantwortungsbewusst überwacht. Aufsichtspersonen müssen volljährig und in einem nüchternen Zustand sein. Insbesondere für unsere Hüpfburgen gilt: Es muss ein fester und sicherer Stand der Hüpfburg und eine ordnungsgemäße Befestigung zu jeder Zeit gewährleistet sein. Die Benutzungsordnung ist sichtbar in unmittelbarer Nähe zur Hüpfburg aufzustellen. Erwachsenen ist die Benutzung zu jedem Zeitpunkt und ausnahmslos untersagt. Schuhe müssen ausgezogen werden. Der Verzehr von Speisen und Getränken ist während der Benutzung der Hüpfburgen untersagt. Schlüssel, Anhänger, Brillen, Haarspangen, Armbanduhren oder ähnliche Gegenstände, die zu Verletzungen führen können sind abzulegen. Das Besteigen der Außenwände ist untersagt. Bei starken Wind, Regen und Gewitter verpflichtet sich der Auftraggeber (Mieter) zudem, die Hüpfburg unverzüglich zu sperren, gegebenenfalls abzubauen. Bei Regen ist zudem das Gebläse abzuschalten und in einem trockenen Raum unterzubringen.

9. Haftung

Für Schäden, Diebstahl und Zerstörungen an unseren Mietartikeln und den daraus hervorgehenden Folgen und Kosten, haftet der Auftraggeber (Mieter) in vollem Umfang. Der Auftraggeber (Mieter) haftet ebenso bei Unfällen ab der Übergabe unserer Artikel und stellt den Verleiher von Schadenersatzleistungen frei. Der Auftraggeber (Mieter) hat für seine Veranstaltung eine eigene Haftpflichtversicherung abzuschließen die mögliche Schäden aus und während seiner Veranstaltung absichert. Haftungsansprüche, auch gegen unsere Erfüllungs- und Verrichtungs-gehilfen sind ausgeschlossen, solange diese nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt haben. Die Benutzung unserer Mietartikel erfolgt auf eigene Gefahr der jeweiligen Personen. Wird die Erfüllung des Vertrages durch höhere Gewalt beeinflusst oder unmöglich werden Minderungs- oder Schadenersatzansprüche ausgeschlossen.

10. Datenschutzerklärung

Alle durch den Verleiher erhobenen persönlichen Informationen aus Mietverträgen und Mitteilungen über alle Kommunikationswege werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.