DIY-Idee: Tolles Makeover für Lampenschirme – schnell selbst gemacht

Lampen sind eine großartige Möglichkeit, deinem Zuhause eine individuelle Note zu verleihen. Dafür muss man gar nicht immer neu kaufen, sondern kann ausgedienten Schirmen ein Makeover verpassen! In meiner Home-Story kannst du die ein oder andere DIY-Lampe bereits entdecken. Wie ich das Ganze aber nun Schritt für Schritt umgesetzt habe, liest du im Folgenden. Viel Spaß!

muckout-diy-lampen-makeover

Dein Lampen-Makeover – was du brauchst

Man nehme also alte Lampenschirme, in meinem Fall drei an der Zahl. Ich wollte gern, dass jede Lampe ihren eigenen Look bekommt. Dazu brauchte ich verschiedene Hilfsmittel für die jeweiligen Schirme. Der große Lampenschirm wurde komplett in einer Farbe angesprüht, der kleinere bekam eine Strumpfhose angezogen und der dritte wurde auseinander genommen und mit Hilfe von Kükendraht zu einem ganz neuen umgebaut. Auf dem Foto siehst du weiße und pinke Graffiti-Spray-Dosen. Die weiße war eigentlich zum Grundieren gedacht, so dass das Pink gedeckt ist. Ich habe dann spontan entschlossen, dass die Streifen des Bezuges noch ein wenig durch das Pink durchschimmern sollen – naja vielleicht war ich einfach zu faul, den Schirm mit weiß zu grundieren und zu warten. Also gleich in pink und fertig.

Möchtest du einen Schirm besprühen, der zuvor ein Muster besitzt und anschließend komplett gedeckt sein soll, ist es schon ratsam, ihn in weiß vorzusprühen. Vor allem helle und leuchtende Farben strahlen dann auch viel stärker. Bei einem farbigen „Anstrich“ solltest du die Lampe so abkleben, dass das Innenleben des Lampenschirms keine Farbe abbekommt.

muckout-diy-lampen-makeover (2)

Nun kannst du munter drauf los sprühen. Am besten du suchst dir dazu draußen ein windstilles Plätzchen, sodass du keine ungesunden Dämpfe einatmest und es nicht zu schlimm ist, wenn mal was daneben geht. Handschuhe anziehen erspart dir lästiges Händeschrubben.

Ausgemistete Strumpfhosen aufheben!

Wenn du einen Schirm mit einer aussortierten Strumpfhose neu beziehen möchtest, kannst du ihn entweder weiß grundieren oder den alten Stoff einfach entfernen! Unter dem Schirm befindet sich noch eine Schicht aus Plastik.

muckout-diy-lampen-makeover (1)

Hierzu also den Stoff vorsichtig einschneiden und abziehen. Schneide nun ein Bein der Strumpfhose ab und ziehe es über den Lampenschirm. Schneide großzügig an den Rändern des Schirmes entlang und klebe den Rand der Strumpfhose mit einer Klebepistole am Lampenrand entlang fest. Verbrenne dir dabei nicht die Finger, das geht bei mir leider immer sehr schnell.

muckout-diy-lampen-makeover (3)

Als ich dann so beim Werkeln war, fiel mir noch ein wenig neon-pinke Zier-Borte in die Hände, die ich dann mit ein paar Klebepunkten (auch mit Hilfe der Klebepistole) außen befestigt habe. Passt super zusammen, weil beide Lampenschirme im gleichen Raum hängen sollten.

muckout-diy-Lampen-makeover

muckout-diy-Lampen-makeover (3)

Mit Kükendraht zur Designer-Lampe

Nun also zum dritten Lampenschirm. Hierfür benötigte ich die Aufhängung aus dem alten Schirm mit der Lampenfassung (da du den alten Schirm wahrscheinlich nicht mehr benötigst, brauchst du beim Heraustrennen nicht zu zimperlich sein) und einen Metallring, der die gleiche Größe hat. Je nachdem wie deine Lampenform werden soll, könntest du auch den kleineren Ring des alten Schirmes benutzen. Das ist jedoch in diesem Fall mit dem Draht nicht ganz so praktisch, da es schwieriger ist, eine gleichmäßige Kegelform herzustellen. Ich möchte gern eine säulenförmige Lampe haben, deshalb habe ich mich für gleichgroße Ringe entschieden. Hilfreiche Werkzeuge zum Bearbeiten der Materialien sind dabei ein Seitenschneider, um den Kükendraht zu bändigen sowie eine Rundzange zum Umbiegen der überstehenden „Stacheln“.

muckout-diy-lampen-makeover (4)

Die Kunst ist es nun, den Metall-Ring und den Ring der Lampenfassung des alten Schirmes mit dem Kükendraht zusammenzufügen. Hierfür schneidest du den Draht mit dem Seitenschneider so zurecht, dass du eben die Stacheln, wie auf den oberen Bilder zu erkennen, zum Umbiegen an den jeweiligen Ringen zur Verfügung hast. Das Umbiegen funktioniert am Besten mit einer kleinen Rundzange, geht aber auch  mit den Fingern, allerdings würde ich das wirklich nicht empfehlen, da die Stacheln sehr scharf sein können. Den Kükendraht gibt es zumeist auf Rolle. Die so entstandene Biegung lässt den Draht schön gleichmäßig rund wirken.

muckout-diy-lampen-makeover (11)

Arbeite von oben nach unten und biege zuerst den Draht um den oberen Ring. Dann verbinde die Seitennaht in gleicher Weise und fasse dann den unteren Ring ein.

muckout-diy-lampen-makeover (9)

Hast du die drei Teile erfolgreich miteinander verbunden, ist dein selbst-kreierter Lampenschirm so gut wie fertig. Mit einem Anstrich deiner Wahl, wird er dann zu einem echten Hingucker. In meinem Fall, sollte Gold die Farbe der Farben sein.

muckout-diy-Lampen-makeover (2)

Ich finde ihn super und er macht sich perfekt in meinem kleinen Flur, da er so schön „luftig“ wirkt.

Solltest du noch keine Lampen-Aufhängung haben – im schwedischen Möbelhaus gibt es günstige Textil-Kabel-Aufhängungen, einfarbig schlicht oder mit Mustern.

Wir sind auf dein Lampen-Makeover gespannt, zeig es uns auf Instagram mit dem Hashtag #nevernotmaking!

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte dich auch Interessieren

Schreibe ein Kommentar